loading icon
Psychologischer Berater in Hamburg

Ausbildung zum Psychologischen Berater in Hamburg

Mit der Ausbildung Psychologischer Berater in Hamburg aktiv werden. Psychologe, Psychologischer Berater, Psychotherapeutischer Heilpraktiker – ist das nicht alles irgendwie dasselbe? Die Vermutung liegt nahe, doch so einfach ist es nicht. Der Beruf des Psychologischen Beraters ist eigenständig und kann sowohl eine gute Ergänzung zu anderen Berufsbildern sein, als auch für sich alleine stehen. Der Psychologische Berater zielt darauf ab, Menschen in Problemlagen zu unterstützen und praxisorientiert nach Lösungen zu suchen. Eine konkrete Hilfestellung steht hier im Vordergrund. Der Psychologische Berater lässt sprechen und hört analytisch geschult zu. So findet er heraus, wie der Hilfesuchende seinen Alltag in der Praxis neu angehen und seine Situation verbessern kann.

Wege der Psychologischen Berater Ausbildung

Die Berufsbezeichnung Psychologischer Berater ist in Deutschland nicht gesetzlich geschützt, daher gibt es keinen vorgeschriebenen Ausbildungsweg. Das wiederum erlaubt größtmögliche Freiheit in der Wahl des Ausbildungsgangs. Eine Ausbildung im dualen System gibt es nicht, vielmehr übernehmen private Bildungsträger die Ausbildung. Für die Ausbildung als Psychologischer Berater in Hamburg werden diverse Präsenzlehrgänge angeboten. Sie erfolgen in Seminarform, an regelmäßigen Wochentagen oder als Seminarblock. Interessierte können sich ganz dezidiert heraussuchen, welche Form der Ausbildung individuell am besten geeignet ist. Die Ausbildung als Psychologischer Berater in Hamburg ist auch über renommierte Fernlehrinstitute möglich, die in der Regel ergänzende Präsenzseminare anbieten um das theoretisch erlernte praktisch anzuwenden.

Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernlehrgang

Etablierte Fernlehrinstitute bieten die Ausbildung als Psychologischer Berater deutschlandweit an. Der Fernunterricht ist gleichzeitig die flexibelste Möglichkeit zum Lernen, da es ungebunden an Ort und Zeit ist. Fernlehrgänge bieten die Möglichkeit, Lernphasen sowohl dem Job als auch den Erfordernissen der Familie perfekt anzupassen. Auch für Menschen, die sich ein anderes Lehrkonzept als den Frontalunterricht wünschen, kann ein Fernlehrgang der optimale Ausbildungsweg sein. Unabhängig von Ort und Zeit, kann man sich den Ausbildungsinhalten widmen. Auf dem Weg zur Arbeit, spät abends oder im Urlaub – hier gibt es keine örtlichen oder zeitlichen Beschränkungen.

Als Fernstudent muss man in der Lage sein, sich selber zu motivieren. Es ist schon ein wenig Disziplin nötig, um sich regelmäßig an den Schreibtisch zu setzen und den Unterrichtsstoff zu erarbeiten. Am Ende des Kurses steht die Prüfung und es winkt die Zertifizierung zum Psychologischen Berater.

Voraussetzungen für den Fernlehrgang

Zahlreiche Fernschulen bilden zum Psychologischen Berater aus. Das Einstiegsalter liegt bei 23 Jahren, bei einzelnen Anbietern bei 25 Jahren. Es wird ein mittlerer Bildungsabschluss erwartet. Neben einer ausreichenden Fähigkeit zur Selbstmotivation wird vorausgesetzt, dass alle Kursteilnehmer selber sowohl körperlich als auch seelisch gesund sind.

Die Ausbildung als Psychologischen Berater erfolgt bei den Ferninstituten in didaktisch aufbereiteten Lehreinheiten. Studenten sind, gegen die landläufige Meinung, nicht sich selber überlassen – im Gegenteil. Die Dozenten haben ein offenes Ohr oder halten im Bedarfsfall über E-Mail und den Online Campus Kontakt zu den Studierenden.

Inhalte und Dauer der Ausbildung

Unterrichtet wird in grundlegenden psychologischen Konzepten und Modellen, Psychosomatik und Methoden zur Konfliktberatung. Es werden moderne Hypnosetechniken in der psychologischen Beratung erlernt, Ansätze zur systemischen Beratung und Coaching-Methoden. Die Ausbildung als Psychologischer Berater erfolgt dabei stets praxisorientiert. Am Ende der Ausbildung steht die Zertifizierung durch das ausgewählte Institut. In der Regel dauern die Ausbildungsgänge zwischen 12 und 18 Monaten. Es fallen Kosten an, die je nach Institut variieren. Eine individuelle Verkürzung oder Verlängerung der Regelstudienzeit ist nach Absprache kostenlos möglich.

Wer die Ausbildung zum Psychologischen Berater in Hamburg macht, profitiert von den Präsenzseminaren des ILS, der FEB und der Hamburger Akademie für Fernstudien. Diese Institute haben ihren Sitz in der Hansestadt und bieten die begleitenden Seminare auch dort an. Bestellen Sie die kostenlos zur Verfügung gestellten Infomaterialien der Anbieter und vergleichen Sie die Angebote ausführlich.

Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater
Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater
Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater

Psychologischer Berater

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche

8-10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Psychologischer Berater

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche

8-10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Psychologischer Berater

Dauer 12 Monate

12 Monate

7 Seminartage

7 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Psychologischer Berater

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche

8-10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Psychologischer Berater

Dauer 15 Monate

15 Monate

5 Seminartage

5 Seminartage

Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche

8-10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Psychologischer Berater

Dauer 18 Monate

18 Monate

8 Seminartage

8 Seminartage

Lernaufwand - 9 Std in der Woche

9 Std. die Woche

Kosten 1404€

Kosten 1404€

Präsenzanbieter in Hamburg

Neben der Möglichkeit eines Fernstudiums gibt es auch zahlreiche Präsenzanbieter zur Ausbildung zum Psychologischen Berater in Hamburg. Wir stellen Ihnen hier exemplarisch einige Anbieter vor.

Das jahrzehntelang etablierte Paracelsus Institut bietet die Ausbildung zum Psychologischen Berater in Hamburg an. Es werden diverse einzelne Module angeboten, die Studenten je nach Interessenlage bis zur Zertifizierung begleiten. Studenten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Sie müssen körperlich und seelisch gesund sein und dürfen weder ansteckende Krankheiten haben, noch sollten sie suchtkrank sein. Dauer und Preis des Lehrgangs richten sich nach der Anzahl der gebuchten Module.
Das Hamburger Institut für Systemische Lösungen hat die Ausbildung zum Systemischen Psychologischen Berater in Hamburg ebenfalls im Ausbildungsprogramm. Der Kurs dauert 12 Monate. Es ist eine institutsinterne Rabattierung möglich.

Kohlstedt Coaching bietet die themenverwandte Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie in zwei interessanten Ausbildungsvarianten an. Studenten können entweder ein viermonatiges Seminar buchen oder sich individuell über einen Zeitraum von drei Monaten in diversen Ausbildungssitzungen auf die Prüfung zur Zertifizierung vorbereiten lassen. Das Ausbildungsprogramm ist berufsbegleitend vorgesehen und richtet sich an Berufstätige in Heilberufen oder führenden kaufmännischen Positionen.

Hamburg – Stadt an der Elbe

Hamburg ist nicht nur eine Stadt. Als Freie und Hansestadt ist sie gleichzeitig ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Hamburg galt historisch aufgrund seiner großen Hafenanlagen als Tor zur Welt und ist noch heute eine elegante Weltstadt mit 1,8 Millionen Einwohnern.

In Hamburg lässt sich sehr gut leben. Die Stadt bietet alles, was man von einer Metropole erwarten darf. Legendär sind die Hamburger Reeperbahn, der Altonaer Fischmarkt und inzwischen auch die Elbphilharmonie. Die Bildungslandschaft lässt keine Wünsche offen, mehr als 75.000 Studenten studieren an 19 Hochschulen.

Innenstadt und Binnenalster laden zum Shopping und Flanieren ein, zahlreiche Museen und Galerien bieten Kunst in Hülle und Fülle. Hamburg ist ein Tourismusmagnet, es gibt eine Vielzahl von gastronomischen Betrieben für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Elegant und lebenswert, entspannt und glamourös – das ist Hamburg.