Brandenburger Tor in Berlin

Ausbildung zum Psychologischen Berater in Berlin

Die Psychologischer Berater Ausbildung in Berlin befähigt Sie, Menschen bei der Bewältigung konkreter Lebensprobleme zu unterstützen. In einer komplexen Welt, in der es immer schwieriger wird, berufliche Erwartungen mit privaten Pflichten und persönlichen Wertvorstellungen in Einklang zu bringen, werden Sie nach ihrer erfolgreichen Ausbildung zum Psychologischen Berater ein geschätzter Ansprechpartner, der wohlwollend, aber auch objektiv und vor allem weitsichtig berät. Als Psychologischer Berater in Berlin werden Sie Ihre Klienten auch sehr häufig dabei unterstützen, das inspirierende, aber auch sehr anonyme und schnelllebige Dasein in einer der aufregendsten Metropolen der Welt zu bewältigen.

Zulassungsvoraussetzungen für die Ausbildung

Wichtige persönliche Voraussetzungen, die Sie für die Ausbildung zum Psychologischen Berater mitbringen sollten, sind geistige Offenheit, Lebenserfahrung und Freude am Umgang mit Menschen. Gern gesehen sind auch bereits erworbene psychologische Grundkenntnisse. Die Ausbildung zum Psychologischen Berater eignet sich besonders für Kandidaten aus dem sozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereich, sie steht aber auch Personen mit einem anderen beruflichen Hintergrund offen.

Gesetzlich geregelte Zulassungsvoraussetzungen existieren nicht, es haben sich aber mittlerweile Branchenstandards etabliert, die von fast allen seriösen Anbietern beachtet werden. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Ausbildung bzw. Fortbildung zum Psychologischen Berater sind demnach in der Regel ein Mindestalter von 23 Jahren sowie wenigstens ein mittlerer Bildungsabschluss. Manche Anbieter verlangen auch eine abgeschlossene Berufsausbildung. Außerdem sind Vorkenntnisse in Psychologie hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Darüber hinaus müssen Sie selbst seelisch gesund sein. Wer sich in Therapie befindet, muss einen Nachweis darüber erbringen, dass die eigenen psychischen Probleme der professionellen Ausübung des Berufes nicht entgegenstehen.

Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernstudium

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, wie Sie die Ausbildung zum Psychologischen Berater in Berlin absolvieren können. Bei den meisten Angeboten handelt es sich um Fernlehrgänge, die den Vorteil haben, dass Sie die Ausbildung zeitlich und örtlich sehr flexibel gestaltet können. Fernkurse eignen sich deshalb besonders gut für Personen, die die Ausbildung neben ihrem Beruf absolvieren möchten oder die aus familiären Gründen nicht oder nicht durchgängig in Vollzeit studieren können. Im Rahmen eines Fernkurses bearbeiten Sie selbständig Studienhefte, lösen dabei Aufgaben und senden diese zur Korrektur ein. Das Studientempo bestimmen Sie dabei selbst. Anders als bei einem Präsenzstudium gibt es keinen regelmäßigen persönlichen Austausch mit den Dozenten. Feedback erhalten Sie in der Regel schriftlich, in Form korrigierter Hausaufgaben oder in Foren und Chats via E-Learning-Plattform.

Ein Selbststudium im Rahmen eines Fernkurses eignet sich deshalb nur für Personen, die sehr diszipliniert sind, sich selbst gut organisieren können und emotional und sozial nicht auf den persönlichen Austausch mit den Lehrkräften und den Kommilitonen angewiesen sind. Die Regelstudienzeit bei einem Fernlehrgang ist abhängig vom Anbieter und der wöchentlichen Studienzeit und beträgt zwischen 12 und 18 Monaten. Die Lehrgangsgebühren können in der Regel in Raten bezahlt werden und belaufen sich im Durchschnitt auf 80 bis 250 Euro monatlich. Bestellen Sie das kostenlose Infomaterial und vergleichen Sie die unterschiedlichen Angebote in aller Ruhe.

GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.535€
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.910€
Psychologischer Berater
Dauer 12 Monate
12 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.992€
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.535€
Psychologischer Berater
Dauer 9 Monate
15 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Kosten 765€
Kosten 2.580€
Psychologischer Berater
Dauer 18 Monate
18 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 1404€
Kosten 1.404€

Psychologischer Berater Ausbildung in Berlin

Wer großen Wert auf feste Unterrichts- und Studienzeiten, sowie soziale Interaktion mit Studierenden und Dozenten legt, sollte sich für einen Präsenzkurs entscheiden. Präsenzangebote sind deutlich seltener. Sie setzen zudem oftmals voraus, dass Sie an wenigstens drei Wochentagen, während der üblichen Geschäftszeiten, im Stande sind, am Unterricht teilzunehmen. Präsenzkurse sind deshalb zwar meist mit einer Teilzeit-, aber nicht mit einer Vollzeittätigkeit vereinbar. Das Deutsche Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation in Berlin (IEK) bietet eine Präsenzausbildung in Form eines Intensivkurses an. Somit steht der Psychologischer Berater Ausbildung in Berlin nichts mehr im Wege.

Gegenstand der Ausbildung zum Psychologischen Berater

Die Ausbildung vermittelt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Bereiche psychologischer Arbeit. Sie werden dabei mit den vorherrschenden Modellen menschlicher Verhaltensweisen vertraut gemacht und lernen etablierte Beratungskonzepte kennen. Auf der Grundlage von modernen Kommunikationstechniken sowie psychologischen Methoden und Beratungsansätzen lernen Sie, sich auf unterschiedliche Menschen und deren Probleme einzustellen und diese objektiv und unvoreingenommen zu analysieren. Im nächsten Schritt werden Sie, auf Basis der analytisch gewonnen Erkenntnisse, optimale Lösungsansätze für Ihre Klienten ableiten. Anhand von Fallstudien üben Sie schon während Ihrer Ausbildung, Ihr erworbenes Wissen auch praktisch anzuwenden.

Perspektiven als Psychologischer Berater in Berlin

Berlin ist nicht nur Bundeshauptstadt, sondern ein Anziehungsmagnet für viele Interessen und Kulturen. Als Psychologischer Berater in Berlin steht Ihnen somit ein breites Tätigkeitsfeld offen. Sie können als freiberuflicher Coach oder Mentor für ein internationales Unternehmen tätig sein und dort Nachwuchskräfte fördern oder erfahrene Manager bei der Bewältigung von persönlichen Krisen unterstützen. Auch ausländische Botschaften stellen Ihren Mitarbeitern und deren Angehörigen immer öfter professionelle Ratgeber zur Seite, um Ihnen die Integration in das neue soziale Umfeld zu erleichtern. Als Psychologischer Berater in Berlin treffen Sie zudem auf eine große Zahl an hilfesuchenden Privatpersonen, die professionelle Unterstützung bei der Bewältigung von Lebenskrisen wie dem Verlust des Arbeitsplatzes oder einer gescheiterten Ehe wünschen.

Sie finden als Psychologischer Berater in Berlin deshalb sehr gute Voraussetzungen vor, um sich niederzulassen und sich eine gutgehende Praxis aufzubauen. Selbstverständlich können Sie aber auch in einer der zahlreichen Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen als beschäftigte Beraterin bzw. Berater tätig werden. Diese Alternative eröffnet insbesondere all den Kandidaten einen Karrieresprung, die zuvor eine Ausbildung in diesem Bereich absolviert haben.

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Wenn Sie sich für einen Lehrgang entscheiden, besteht eventuell die Möglichkeit einer Finanzierung und Förderung. In einigen Bundesländern werden zum Beispiel Bildungsdarlehen und Bildungsprämien angeboten. Auskunft hierüber erteilen die Kursanbieter sowie die für ihren Wohnort zuständige Agentur für Arbeit.