Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Die Ausbildung zum Entspannungstrainer

Die beste Möglichkeit sich vom Arbeitsmarkt unabhängig zu machen ist für viele Menschen die Selbständigkeit. Mit der Ausbildung zum Entspannungstrainer in Form eines Fernstudiums haben Sie die Möglichkeit die stetig zunehmende Nachfrage an alternativen Gesundheitsangeboten für sich zu nutzen. Bringen Sie mehr Gelassenheit in Ihr eigenes und das Leben Ihrer Klienten.

Die Arbeitswelt verändert sich laufend. Kaum ein Angestellter bleibt noch ein Leben lang in der gleichen Firma. Trotz guter Ausbildung ist man jedoch vor Arbeitslosigkeit nicht geschützt. Für viele Menschen ist die Selbständigkeit eine Möglichkeit, sich vom allgemeinen Arbeitsmarkt unabhängig zu machen. Dies kann eine Tätigkeit als Entspannungstrainer, Entspannungspädagoge oder Wellness-Berater sein.

Entspannungstrainer Ausbildung

Immer mehr Menschen leiden unter Stress. Burnout ist längst kein Fremdwort mehr. Entspannung ist nötig, aber kaum jemand weiß, wie effektive Entspannung aussieht. Da kann ein Entspannungstrainer oder eine Trainerin sehr hilfreich sein. Sie kennen nicht nur die verschiedenen Entspannungstechniken, sie können diese Techniken auch an ihre Klienten vermitteln. Dies geschieht sowohl in Einzelsitzungen als auch in Gruppenkursen, je nach den Bedürfnissen der Klienten. Dafür benötigt der Entspannungstrainer eine Ausbildung, die kompetent und praxisorientiert sein sollte. Die Entspannungstrainer Ausbildung sollte sowohl klassische als auch alternative Entspannungsmethoden umfassen. Nur so kann die spätere Lehrtätigkeit geübt und gegebenenfalls korrigiert werden. Da für Entspannungstrainer die Ausbildung nicht staatlich geregelt ist, sollten sich Interessenten gut über die unterschiedlichen Angebote informieren und auf eine staatliche Zulassung des gewählten Kurses achten. Für weitere Informationen können Sie hier auf dieser Webseite von den durch die Zentralstelle für Fernunterricht zertifizierten Anbietern kostenloses Informationsmaterial bestellen.

Neben den verschiedenen Entspannungstechniken lernt der angehende Entspannungstrainer in der Ausbildung auch die wichtigsten Vermittlungsmethoden kennen. Die Organisation von Einzel- und Gruppenkursen, aber auch geeignetes Marketing sollten Bestandteil der Ausbildung sein. Ein Zeugnis oder Zertifikat eines anerkannten Instituts als Abschluss der Ausbildung dokumentiert die erbrachte Leistung. Das hilft, Kooperationspartner oder Klienten zu finden.

Voraussetzungen für eine Entspannungstrainer Ausbildung

Ein angehender Entspannungstrainer beziehungsweise eine Entspannungstrainerin sollte schon mindestens eine Entspannungstechnik grundlegend beherrschen. Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, andere Techniken zu erlernen und auszuprobieren. Nicht jeder Entspannungstrainer muss jede mögliche Methode anbieten. Häufig ist es besser, sich auf wenige Techniken zu konzentrieren, diese dafür aber sehr gut zu beherrschen. Freude am Umgang mit Menschen, Spaß am Lernen und Experimentieren und die Fähigkeit zur selbständigen und praktischen Arbeit sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für die Arbeit als Entspannungstrainer/in. Vorteilhaft, aber nicht zwingende Voraussetzung, ist eine Ausbildung in einem medizinischen oder pädagogischen (lehrenden) Beruf. Hier ist die Ausbildung eine wertvolle zusätzliche Qualifikation. Damit kann zum Beispiel ein Heilpraktiker oder ein Gesundheitsberater seine Angebotspalette erweitern.

Als Entspannungstrainer arbeiten

Um im Wellness- oder Präventionsbereich tätig zu werden, sind keine zusätzlichen beruflichen Qualifikationen erforderlich. Eine fundierte Entspannungstrainer Ausbildung ist die Grundlage für eine verantwortungsvolle Tätigkeit. Ein Entspannungstrainer kann in der eigenen Praxis arbeiten oder Kurse an anderen Institutionen wie zum Beispiel der Volkshochschule geben. Eventuell besteht die Möglichkeit, in einem Unternehmen die Mitarbeiter zu betreuen. Auch in Schulen oder Kindergärten werden schon Yogakurse oder Autogenes Training angeboten. Entweder werden dafür externe Entspannungstrainer eingesetzt oder die Lehrer beziehungsweise Kindergärtnerinnen sollten entsprechend ausgebildet sein. Eine selbständige Tätigkeit wird häufig nebenberuflich gestartet. Erst mit zunehmender Auslastung wird der bestehende Job gekündigt und die Arbeit als Entspannungstrainer wird zum Hauptberuf.

Entspannungstrainer – Ausbildung im Fernstudium

Für die meisten angehenden Entspannungstrainer ist eine Ausbildung nur berufsbegleitend möglich. Schließlich muss man ja von etwas leben. Eine Abendschule oder Wochenendkurse schränken die persönliche Freiheit für eine lange Zeit erheblich ein. Dieses Opfer möchte nicht jeder bringen. Auch die Familie sollte nicht unter der Belastung einer Aus- oder Weiterbildung leiden. Die Lösung für diese Probleme kann ein Fernstudium sein. Der Beginn einer Ausbildung ist so jederzeit möglich und die Präsenzphasen für Seminare sind begrenzt. Die Dauer der Ausbildung lässt sich leicht an die persönlichen Gegebenheiten anpassen. Lernort und Lernzeit sind relativ frei wählbar. Es gehören jedoch ein wenig Ausdauer und eine gehörige Portion Selbstdisziplin dazu, wenn man diese Freiheit sinnvoll nutzen möchte. Im Gegenzug verpasst man während eines Urlaubs keinen Unterricht und kann auf familiäre Belange flexibel reagieren. Der Kontakt zu anderen Fernschülern oder zu den Dozenten ist auf dem so genannten Online-Campus möglich.


Hier werden Fragen zu den Lektionen gestellt, Lerngruppen gebildet und moralische Unterstützung gegeben, wenn das Studium mal nicht so gut läuft. Auch die Beantwortung der Übungsfragen zu den einzelnen Lektionen kann per Internet erfolgen, so entstehen noch nicht einmal Portokosten und die Wartezeit auf eine Antwort verkürzt sich ungemein.

Wenn Sie über eine Entspannungstrainer Ausbildung nachdenken, bestellen Sie sich die kostenlosen Informationsunterlagen der Fernstudienanbieter. So bekommen Sie einen ausführlichen Überblick über den genauen Inhalt und den Umfang der Ausbildung im Fernstudium.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Ausbildung zum Entspannungspädagogen
Die Ausbildung zum Entspannungspädagogen

Zur Entspannung dienende Gesundheitsmaßnahmen wie z. B. Autogenes Training sind gefragt wie nie. Die Ausbildung zum Entspannungspädagogen bereitet darauf vor, Wissen über verantwortlichen Umgang mit der Gesundheit an Dritte zu vermitteln.

Alternativen zum Psychologischen Berater
Alternativen zum Psychologischen Berater

Es gibt eine Reihe von thematisch verwandten Lehrgängen rund um die Ausbildung zum Psychologischen Berater. Wir stellen Ihnen die interessantesten Kurse vor. Vom Personal Coach bis zum Fitnesstrainer, hier ist für jeden etwas dabei.

Persönlichkeitsbildung, oder die Reise zum Ich
Persönlichkeitsbildung, oder die Reise zum Ich

Sie sind auf der Suche nach neuen Herausforderungen und würden gerne mehr über sich selbst erfahren? Der Lehrgang zur Persönlichkeitsbildung lehrt Ihnen Ihre Stärken und Schwächen besser für den privaten und beruflichen Erfolg einzusetzen.

Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button