Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Finanzierung der Psychologischen Berater Weiterbildung

Sie haben sich entschieden für eine Aus- bzw. Weiterbildung zum Psychologischen Berater sind aber noch unsicher bezüglich der Finanzierung des Fernstudiums? Die Kosten für eine Weiterbildung können sehr unterschiedlich, je nach Kurs, Anbieter und Studiendauer, ausfallen. Über Möglichkeiten der Finanzierung und Förderung informieren wir Sie.

In den Medien wird immer wieder vom sogenannten Burn-out Syndrom berichtet, welches durch berufliche oder private Überforderung ausgelöst wird. Das ist mit einer der Gründe warum der Bedarf an qualifizierten Psychologischen Beratern steigt in der heutigen Zeit täglich an. Per Fernstudium können Sie sich bequem von zu Hause aus in ein hoch interessantes Tätigkeitsfeld neu oder vertiefend qualifizieren. Wer mit dem Gedanken spielt, eine Ausbildung zum Psychologischen Berater oder Personal Coach zu absolvieren, hat sich sicherlich schon mehr als einmal die Frage nach der Förderung beziehungsweise Finanzierung gestellt. Grundsätzlich sind Weiterbildungsmaßnahmen mit Kosten verbunden, genau aus diesem Grund sollten Sie sich vorab informieren, ob und welche Förderung beziehungsweise Finanzierung für die ausgesuchte Weiterbildung in Anspruch genommen werden kann. Wir informieren Sie ausgiebig!

Welche Fördermaßnahmen werden angeboten?

Berufsförderungsdienst
Soldatinnen und Soldaten sind beim Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) in Sachen Aus- und Weiterbildung, auch nach ihrer Zeit bei der Bundeswehr, sehr gut aufgehoben. Alle angebotenen Fernlehrgangsanbieter gewähren Soldatinnen und Soldaten grundsätzlich 10 % Rabatt auf Weiterbildungen. Stellt der BFD eine Kostenübernahmeerklärung aus können sogar 15 % Preisnachlass rausspringen. Auf jedenfall sollte man sich vor Anmeldung bei einem Fernlehrgangsanbieter ausgiebig von einem Mitarbeiter des BFD informieren lassen, so das sogar oft bis zu 100% der Kurskosten übernommen werden.

Weiterbildungssparen
Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Europäische Sozialfond der Europäischen Union stellen Gelder für das sogenannte Weiterbildungssparen im Rahmen des Vermögensbildungs-Gesetze zur Verfügung.

Bildungsurlaub
Im Grund ist der Bildungsurlaub eine gesetzlich geregelte Bildungsfreistellung mit Lohnfortzahlung. Da aber Bildung “Ländersache” ist, unterscheidet sich das Bildungsurlaubsgesetz von Bundesland zu Bundesland. Das hat zur Folge, dass die Voraussetzungen für die Anerkennung der Seminare, bzw. Weiterbildungen, der zeitliche Umfang und der Personenkreis der Anspruchsberechtigten sich innerhalb Deutschlands stark voneinander unterscheiden.

Bildungsprämie – der Prämiengutschein
Wer als Arbeitnehmer mindestens 15 Stunden pro Woche arbeitet und ein Einkommen von jährlich 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam steuerlich Veranlagten) nicht übersteigt erhält in Deutschland für die Bereitschaft an einer Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen einen Prämiengutschein bzw. Bildungsprämie. Der Prämiengutschein deckt 50% der Weiterbildungskosten, bis zu einem Höchstbetrag von 500 Euro. Für den Restbetrag müssen Sie selbst aufkommen.

Begabtenförderung
Unsere Bundesregierung ist auf der ständigen Suche nach Talenten und engagierten Menschen, die ihre Veranlagungen und Fähigkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft einzusetzen vermögen. Die Besten zu fördern, ist eine Investition in die Zukunft unseres Landes. Dies wurde von der Bundesregierung erkannt und ist somit eines der bildungspolitischen Ziele, denn mit der Begabtenförderung unterstützt der Bund junge Menschen unter 25 mit einem Stipendium. Voraussetzung ist eine mit einer sehr guten Note abgeschlossene Berufsausbildung. Über den entsprechenden Stipendienantrag entscheidet die zuständige Antragstelle. Dies ist in den meisten Fällen entweder die Handwerks- oder die Industrie und Handelskammer.

Bildungsgutschein für den Psychologischen Berater
Im Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung kann die Agentur für Arbeit bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine für zuvor individuell festgestellten Bildungsbedarf aushändigen. Er richtet sich an Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, für die die Agentur für Arbeit nach einem Beratungsgespräch die Fortbildungskosten vollständig übernimmt. Die Bildungsmaßnahme muss allerdings zu den nach der “Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV)” zugelassenen Bildungsträgern gehören. Die Weiterbildung zum Ernährungsberater ist zu 100% förderfähig.

Steuerersparnis bei der Steuererklärung
Sämtliche anfallende Kosten für Weiterbildungen können in der jährlichen Steuererklärung geltend gemacht werden. Dazu zählen neben den Gebühren für den Lehrgang an sich auch die anfallenden Kosten für die benötigten Arbeitsmaterialien. Das kann neben Briefmarken, Stift und Schreibpapier Beispiel auch ein Laptop sein. Ebenso können anfallende Reisekosten zu Präsenzterminen abgegeben werden.

WeGebAU
WeGebAU ist ein von der Bundesregierung ins Leben gerufene Sonderprogramm zur Bekämpfung des Facharbeitermangels. Zugleich soll es die Gefahr der Arbeitslosigkeit für Geringqualifizierte eindämmen. Die Bundesagentur für Arbeit stellt Gutscheine bereit, welche bei den Fernlehrgangsanbietern eingelöst werden können. Einzelheiten zu dem Programm finden Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.

Bildungsdarlehen durch die KfW
Die KfW bietet spezielle Konditionen bei Darlehen deren Verwendunckszweck Aus- und Weiterbildungen sind. Das sogenannte Bildungsdarlehen kann bei öffentlich-rechtlichen Banken beantragt werden. Unter www.bildungspraemie.info finden Sie weiterführende Informationen.

Förderprogramme der Anbieter
Viele Fernlehrgangsanbieter bieten zahlreiche Nachlässe für spezielle Gruppen.

Institut für Lernsysteme (ILS)

  • 10% für Schüler und Studenten, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Bundeswehrangehörige, Bundesfreiwilligendienstes, Rentner und Pensionäre
  • 15% für ILS Absolventen
  • 20% für VDV – Vereinigung der Vertragsfußballspieler e. V.

Logo ILS

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

  • 100€ für folgende Mitglieder: ADAC und BSW Bonusclub
  • 15% für SGD Absolventen
  • 10% für Schüler & Studenten, Bundesfreiwilligendienstes, Arbeitslose, Auszubildende, Schwerbehinderte, Rentner und Pensionäre

Logo SGD

BTB – Bildungswerk für therapeutische Berufe

  • 10% für Arbeitslose, Auszubildende, ehemalige BTB-Teilnehmer, Mütter und Väter in Elternzeit (bzw. im ersten Jahr nach Geburt ihres Kindes, wenn keine Elternzeit beantragt wird), Renter/Pensionäre, Schwerbehinderte, Soldaten, Studenten, Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes

Logo BTB

Fernhochschule Hamburg – EURO-FH

  • Bis zu 15% für Absolventen der Euro-FH
  • Bis zu 10% für Auszubildende, Studenten anderer Hochschulen, Rentner, Arbeitslose und Schwerbehinderte, Partnerrabatt, Generationen-Studium
  • Studierende in Elternzeit bis zu 50 Euro monatlich
  • Treuebonus: Bachelor-Absolventen der Euro-FH erhalten einen Preisnachlass von 10% auf ein weiteres Studium an der Euro-FH bzw. 15% auf Zertifikatskurse an der Euro-FH.

Logo EURO-FH

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  • 10% für Auszubildenden, Studenten, Arbeitslosen, Rentnern, Schwerbehinderten, Teilnehmern am Bundesfreiwilligendienst sowie Bundeswehrangehörigen
  • 15% für FEB Absolventen

Logo Fernakademie für Erwachsenenbildung

Hamburger Akademie

  • 10% für Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Rentner, Schwerbehinderte, Bundeswehrangehörige und Bundesfreiwilligendienst
  • 15% für HAF Absolventen

Logo Hamburger Akademie

IST

  • 5% für Online-Studenten
  • 10% für Schülern, Studenten, Auszubildenden, Bundesfreiwilligendienstleistende, Rentnern, Geringverdienern, Schwerbehinderten und Arbeitssuchenden
  • 15–25% (Kursabhängig) für IST-Absolventen

Logo IST

Studienwelt Laudius

  • 15% für freiwillig/ehrenamtlich Tätige, Arbeitssuchende, Rentner und Pensionäre, Schüler, Studenten und Auszubildende (bis 26 Jahre), Menschen mit Behinderung und Bundeswehrangehörige
  • 10% für Schülern, Studenten, Auszubildenden, Bundesfreiwilligendienstleistende, Rentnern, Geringverdienern, Schwerbehinderten und Arbeitssuchenden
  • 20% für ehemalige Laudius Teilnehmer
  • Laudius Stipendium

Logo Laudius

Impulse e.V.

  • 10€ Rabatt pro Monatsrate für Student/inn/en, Rentner/inne/n bzw. Pensionär/inn/en sowie bei Personen, die arbeitsuchend sind.
  • Die gleiche Ermäßigung gilt für Paaranmeldungen (d.h. zwei oder mehr Interessent/inn/en melden sich gemeinsam zu einem Lehrgang an) sowie für Impulse-Studierende und Absolvent/inn/en bei Belegung eines weiteren Impulse-Lehrgangs.
  • Erfolgt eine gleichzeitige Anmeldung für zwei Impulse-Lehrgänge, so gilt diese Ermäßigung für jeden der beiden Lehrgänge.
  • Impulse e.V. akzeptiert viele durch die Bundesländer und den Bund unterstützte Förderinstrumente, wie Bildungsprämie, Bildungsscheck oder Qualifizierungsscheck. Diese müssen bei der Anmeldung als Original mit eingereicht werden.

Logo Impulse

Welcher Anbieter ist für Sie der richtige?

Über die Jahre haben sich viele verschiedene Möglichkeiten etabliert, eine Aus- oder Weiterbildung als Psychologischer Berater oder Personal Coach zu fördern. Es lohnt sich ein wenig Zeit zu investieren und alle eventuell möglichen Förderungsoptionen genau zu durchleuchten. Nicht selten wird den Kursteilnehmern ein nicht unerheblicher Teil der Kurskosten bezahlt. Wer sich also ausreichend vorab informiert kann bares Geld sparen. Hier bieten sich die übersichtlichen Studienführer der ausgewählten Anbieter, welche auf unseren Seiten direkt, kostenlos und unverbindlich bestellt werden können, an. Dort finden Sie genaue Informationen welche Förderprogramme für die verschiedenen Lehrgangsanbieter in Frage kommen. Bestellen Sie noch heute das kostenlose Infomaterial Ihrer Lieblingsanbieter und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote gründlich von zu Hause.
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Psychologischer Berater im Fernstudium
Psychologischer Berater im Fernstudium

Weiterbildung ohne den Job aufzugeben oder die Familie zu vernachlässigen. Dann ist das Fernstudium zum Psychologischen Berater genau das Richtige. Dieser Fernlehrgang bereitet Sie umfassend auf dieses anspruchsvolle Berufsfeld vor.

Die Ausbildung zum Personal Coach
Die Ausbildung zum Personal Coach

Gesundheitliche Probleme, kräftezehrende Beziehungskonflikte und Stress am Arbeitsplatz. Was tun wenn Ihnen alles über den Kopf zu wachsen droht? Hier können Berater mit einer professionellen Ausbildung zum Personal Coach weiterhelfen.

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater
Die Ausbildung zum Psychologischen Berater

Die Nachfrage an kompetenter Beratung in privaten und beruflichen Lebensfragen ist in den letzten Jahren gestiegen. Dazu ist eine professionelle Ausbildung die Grundlage eines jeden Beraters, so auch beim Psychologischen Berater.