Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Markt- und Werbepsychologie

Wie gewinnt man von Kunden professionell das knappe Gut Aufmerksamkeit? Angesichts der heutigen „Informationsüberflutung“ bedarf es mitunter schon ausgesprochen großes Geschick, um die viel umworbene Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen und letztlich natürlich deren Kaufentscheidung zugunsten der eigenen Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu beeinflussen. Da aber die Generierung von Aufmerksamkeit im rasanten 21. Jahrhundert noch immer zu großen Teilen gewissen uralten psychologischen Prinzipien gehorcht, können diese auch in Zeiten der digitalen Präsentation und Kommunikation entsprechend effektiv, gewinnbringend und zielgerichtet in der Werbung eingesetzt werden. Dazu kommt, dass interaktive Werbekonzepte bezüglich ihrer Akzeptanz und Reichweite im Internet bei verschiedenen Zielgruppen nahezu lückenlos dokumentiert und analysiert sowie vielseitig interpretiert und dynamisch modifiziert werden können. Die mittlerweile sehr genau mögliche Beobachtung des jeweiligen Kundenverhaltens beim Onlineeinkauf ermöglicht somit auch einen methodisch sehr viel feiner abgestimmten Einsatz bestimmter psychologisch begründeter Werbemaßnahmen. Doch auch im klassischen stationären Handel kommt der richtig angewandten Markt- und Werbepsychologie eine immer größere Bedeutung zu. Einen ebenso wichtigen Stellenwert erlangt im sich stark diversifizierenden Marktangebot nach übereinstimmender Ansicht der meisten Experten auch die Etablierung einer auf Vertrauen basierenden Kundenbindung.

Markt- und Werbepsychologie – Besser wissen, was und wie der Kunde wann warum denkt und fühlt

Gerade in Branchen mit großer interner Konkurrenz können also aktuelles Wissen und neue Kenntnisse um die richtige psychologische Ansprache sowohl der bestehenden wie auch der potentiellen Kundschaft dafür sorgen, dass man seinen Mitbewerbern um die entscheidende Nasenspitze voraus ist. Wer also beispielsweise Produkte und Dienstleistungen vermarkten möchte, die sich hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Preise nicht oder nur wenig von denen anderer Unternehmen unterscheiden, kann sich ein auffälliges Alleinstellungsmerkmal auch dadurch aufbauen, indem er affektive, kognitive und psychologische Grundlagen des Konsumverhaltens bei der Gestaltung und Präsentation seiner Werbebotschaften ausreichend berücksichtigt. Dabei handelt es sich bei derartigen psychologischen „Kniffen“ keineswegs um eine exklusive oder gar allgemein nicht frei zugängliche „Geheimwissenschaft“. Vielmehr kann man sich mit etwas Eigeninitiative in wenigen Monaten mit einer Markt- und Werbepsychologie Ausbildung per berufsbegleitendem Fernunterricht bei der „Europäischen Fernhochschule Hamburg“ (Euro-FH) zum gefragten Spezialisten für entsprechend fundierte Marktkommunikation schulen lassen. Der Hochschulkurs Markt- und Werbepsychologie ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert und staatlich zugelassen. Für die Zahlung der anfallenden Studiengebühren existieren auch zahlreiche Fördermöglichkeiten in Form von Steuervorteilen, BMBF-Förderungen, Bildungsurlaub, Stiftungen, Stipendien und Studienkrediten.

Alleine oder in der Gruppe: Der Lohn ist ein international akzeptierter Abschluss

Der Beginn der Ausbildung in Markt- und Werbepsychologie ist grundsätzlich jederzeit möglich, die Regelstudienzeit beträgt 5 Monate, kann aber auch kostenlos um 3 Monate verlängert werden. Ebenso ist es auf Wunsch und bei persönlicher Eignung möglich, das Studium in kürzerer Zeit zu absolvieren. Als Voraussetzungen für die Teilnahme wird das Abitur oder eine kaufmännische Ausbildung genannt, hilfreich sind auch einige praktische und/oder theoretische Erfahrungen im kreativen Bereich. Der Umfang des Studienmaterials beträgt 8 Studienhefte, es besteht Anrechenbarkeit des Hochschulkurses auf ein grundständiges Studium an der Euro-FH. Statt des alleine absolvierten Fernstudiums ist auch die Studienvariante mit begleitenden regelmäßigen Präsenzveranstaltungen möglich. So können etwa in Hamburg an zwei Abenden in der Woche oder samstags Vorlesungen und Seminare in Gruppen mit bis zu maximal 40 Personen besucht werden. Beide Varianten schließen mit der Präsenzklausur an einem der bundesweit 12 Prüfungszentren ab. Das im Erfolgsfall verliehene Hochschulzertifikat beinhaltet das „European Credit Transfer and Accumulation System“ (ECTS) und ist deshalb auch international anerkannt.

Psychologie, Persönlichkeit, Präferenzen, Positionierung, Produkt und Preis

Die Lernziele und Inhalte der Markt- und Werbepsychologie Ausbildung umfassen diverse Methoden und Konzepte der Psychologie sowie die Position der Markt- und Werbepsychologie innerhalb der psychologischen Teildisziplinen. Auch allgemeinpsychologische Grundlagen der Marktpsychologie, der Zusammenhang von Neurologie und Verhalten sowie die Grundlagen der Werbung und Werbewirkung werden vermittelt. Dazu gehören zum Beispiel die Anwendung der Psychologie auf die Werbung und das Marketing mit Anreizen und Verstärkern, genauer untersucht werden auch unbewusste Anteile im Konsumentenverhalten. Ebenfalls erörtert werden evaluatives Konditionieren im Produktbereich, implizite Assoziationen sowie intra- und interpersonelle Einflüsse auf Einstellungen, Präferenzen und Verhalten. Der Stellenwert intuitiver Entscheidungen und unterschwelliger Beeinflussungen wird ebenso behandelt wie psychologische Erklärungen von bzw. soziale Einflüsse auf das Konsumentenverhalten. Zusätzlich gehören zum Inhalt des Fernstudiums auch Methoden der Marktforschung und der Messung von Werbewirkung sowie generelle und spezielle psychologische Prinzipien der Gestaltung von Produkt, Werbebotschaft und Preis.


Detaillierte Informationen zu Studiengebühren, Studienplänen und Studienunterlagen finden Interessenten im Informationsmaterial beziehungsweise Studienführer der Euro-FH. Legen Sie noch heute Ihren Grundstein und bestellen Sie das kostenlose Infomaterial direkt über unsere Webseite.

Werbeperson zeigt auf das kostenlos angebotene Infomaterial