Psychologischer Heilpraktiker | Junge depressive Mann an der Rezeption einer weiblichen Psychologin während einer psychischen Sitzung auf dem Sofa liegen.

Was ist ein Psychologischer Heilpraktiker?

Psychologischer Heilpraktiker ist eine andere Bezeichnung für den Heilpraktiker für Psychotherapie. Als Psychologischer Heilpraktiker bieten Sie psychologische Betreuung sowohl bei konkreten psychischen Störungen wie auch alltäglichen Herausforderungen an. Dabei werden verschiedene psychotherapeutische Verfahren und Methoden angewendet, individuell je nach Person und Situation. Die Ausbildung in Psychotherapie (HP) wird auch kleiner Heilpraktiker genannt – weil sie kürzer ausfällt, als die umfassendere Ausbildung zum Heilpraktiker. Dafür beschränkt sich die Tätigkeit eines psychologischen Heilpraktikers auf die psychotherapeutische Unterstützung seiner Klienten. Wir stellen Ihnen die Ausbildung, deren Inhalte und Besonderheiten im Detail vor. Zudem erfahren Sie alles über wählbare Fachrichtungen, Studiengebühren sowie fachlich nahe Alternativen zum Psychologischen Heilpraktiker.

Die Ausbildung als Psychologischer Heilpraktiker

Je nach Fernschule lässt sich die Psychotherapie (HP) Ausbildung in nur 12 bis 16 Monaten abschließen. Pro Woche sind dabei nur wenige Stunden Lernzeit einzuplanen. Auch hier variieren die Fernschulen und geben zwischen 6 und 12 Stunden an. So lässt sich die Ausbildung zum Psychologischen Heilpraktiker bequem neben dem Beruf absolvieren. Wer mehr Zeit benötigt, darf die Ausbildungsdauer nach Rücksprache kostenlos verlängern. Um mindestens die Hälfte der angesetzten Regelstudienzeit dürfen Sie diesen Zeitraum gratis überschreiten. Vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten Sie mit den zugesandten Studienheften und besuchen den Online Campus Ihres Ferninstituts, um hier viele weitere Services zu Ihrem Fernstudiengang in Anspruch zu nehmen.

Die monatlichen Studiengebühren decken stets alle Materialien, Online-Zugänge sowie Prüfungs- und Betreuungskosten ab. Grundsätzlich bewegen Sie sich zwischen 78 und 197 Euro. Dieser Überblick beinhaltet die von uns empfohlenen Fernschulen, deren monatlichen sowie Gesamtkosten und wöchentlicher Aufwand:

Institut für Lernsysteme (ILS)
15 Monate x 172 Euro = 2.580 Euro, 6 bis 9 Stunden
sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt
15 Monate x 197 Euro = 2.955 Euro, 6 bis 9 Stunden
Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB)
15 Monate x 172 Euro = 2.580 Euro, 6 bis 9 Stunden
Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB)
12 Monate x 166 Euro = 1.992 Euro, 6 Stunden
Impulse e.V. (Impulse)
12 Monate x 78 Euro = 936 Euro, 10 bis 12 Stunden.
Laudius
16 Monate x 107 Euro = 1.712 Euro, 7 Stunden.
Die Inhalte der psychotherapeutischen Ausbildung drehen sich auch um die Arbeit mit den gängigen Diagnose- und Klassifikationssystemen, in Europa das aktuelle ICD der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dabei lernen Sie, psychiatrische Notfälle und jede Art von Störung zu erkennen sowie voneinander abzugrenzen. Intensiv lernen Sie Behandlungsmethoden und Therapieformen kennen. Auf Ihrem Stundenplan stehen darüber hinaus:

Inhalte der Ausbildung zum Psychologischen Heilpraktiker

  • Grundlagen der Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychopathologie, Psychiatrie, Psychosomatik, Psychopharmakologie
  • Psychotherapeutische Verfahren (Indikationen / Kontraindikationen): Psychoanalyse, Verhaltenstherapie etc.
  • Elementarfunktionen
  • Anamneseerhebung, psychischer Befund, Dokumentation
  • Internationale Klassifikation psychischer Störungen
  • Diagnose und Differenzialdiagnose
  • Störungen: Neurosen, Essstörungen, Psychosomatische Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Sexualstörungen, Psychotische Störungen, Wahnhafte Störungen, Exogene Psychosen
  • Missbrauch und Abhängigkeit, Suizidalität und Krisenintervention
  • Notfälle und Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • Rechtliches: das Heilpraktikergesetz (Voraussetzungen und Anmeldung zur Überprüfung beim Gesundheitsamt), Betreuungsgesetz, Gesetz für psychisch Kranke (Definition und Unterbringung).

Tipp: Optionale Seminare des Lehrgangs Psychotherapie (HP) dienen nicht nur der Vertiefung des theoretischen Wissens, sondern auch der praktischen Umsetzung in Beratungssituationen.

Zielgruppe, Voraussetzungen und amtsärztliche Prüfung

Die Ausbildung des Psychologischen Heilpraktikers richtet sich grundsätzlich an alle Interessierten an der Thematik der Psychotherapie. Das erlernte Wissen lässt sich z.B. in allen medizinischen, therapeutischen, pflegenden oder sozialen Berufsgruppen erweiternd einbringen. Auf diese Weise qualifizieren Sie sich weiter und /oder erweitern Ihr Angebot. Auch etablierte Coaches oder Berater profitieren von den Einblicken in die menschliche Psyche. Doch auch Neu- oder Quereinsteiger ohne fach nahes Vorwissen werden mit dieser Ausbildung entsprechend auf eine Tätigkeit als psychotherapeutischer Heilpraktiker vorbereitet. In diesem Fall sind die Lehrgangsinhalte der einzelnen Schulen zu prüfen. Das 12-monatige Angebot der Impulse setzt gewisse psychologische Grundlagen voraus und verzichtet daher auf mehrere Grundlagenfächer wie Persönlichkeits-, Entwicklungs- und Sozialpsychologie. Dieser Lehrgang eignet sich dementsprechend eher für Fortgeschrittene auf diesem Gebiet.
Generell bereitet Sie die Ausbildung zum psychologischen Heilpraktiker auf die amtsärztliche Prüfung durch das regionale Gesundheitsamt vor. Erst nachdem Sie hier die Prüfung bestanden haben, dürfen Sie als Heilpraktiker praktizieren. Dementsprechend richtet sich einige Fernschulen nach den Voraussetzungen, die Sie für diese Prüfung erfüllen müssen.

Voraussetzungen für die amtsärztliche Prüfung

  • Mindestalter von 25 Jahren,
  • polizeiliches Führungszeugnis,
  • Gesundheitszeugnis,
  • Hauptschulabschluss,
  • deutsche Staatsbürgerschaft oder EU-Staatsbürgerschaft mit Wohnsitz in Deutschland.

Daher setzen die Fernanbieter oftmals auf ein Mindestalter von 23 Jahren bei Ausbildungsbeginn sowie einen Schulabschluss. Wer die Ausbildung vielmehr als Weiterbildung oder aus persönlichem Interesse heraus nutzen möchte und die amtsärztliche Prüfung nicht anstrebt, findet unter den heilpraktischen Bildungsangeboten stets auch zulassungsfreie. Auch die persönliche Ansprache der Fernschule Ihrer Wahl kann zu einer Zulassung führen, nachdem Ihr Fall individuell geprüft wurde.

Psychologischer Heilpraktiker mit Fachrichtungen studieren

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) bietet die Psychotherapie (HP) Ausbildung mit einer Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten an. So lassen sich direkt mit der Grundlagenausbildung 1 bis 3 Fachrichtungen kombinieren. Auf diese Weise erarbeiten Sie sich gleichzeitig mehrere Abschlüsse und Zertifikate. Als angehender Psychologischer Heilpraktiker können Sie so ein größeres Spektrum anbieten. Die Fachrichtungen lauten im Einzelnen:

  • Entspannungspädagogik,
  • Paarberatung,
  • Psychologische Beratung,
  • Systemische Beratung,
  • Burnout-Prävention.

Daraus ergeben sich eine Vielzahl an Bildungsangeboten mit je unterschiedlichen Zeiten und Preisen. Grundsätzlich ist diese Möglichkeit zeitlich kürzer angelegt und günstiger, als später weitere Aufbaukurse nachzuholen. Doch auch dies ist natürlich jederzeit möglich. Hier finden Sie alle Kombi-Lehrgänge rund um den psychotherapeutischen Heilpraktiker bei der BTB:

Heilpraktiker für Psychotherapie mit Fachrichtung „Burnout-Prävention“
15 Monate x 178 Euro = 2.670 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 1 Fachrichtung
18 Monate x 172 Euro = 3.096 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 1 Fachrichtung zzgl. Burnout-Prävention
21 Monate x 190 Euro = 3.990 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 2 Fachrichtungen
24 Monate x 184 Euro = 4.416 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 2 Fachrichtungen zzgl. Burnout-Prävention
27 Monate x 197 Euro = 5.319 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 3 Fachrichtungen
30 Monate x 191 Euro = 5.730 Euro
Heilpraktiker für Psychotherapie + 3 Fachrichtungen zzgl. Burnout-Prävention
33 Monate x 199 Euro = 6.567 Euro;
Kombination aus Heilpraktiker + Heilpraktiker für Psychotherapie
30 Monate x 152 Euro = 4.560 Euro
Auch ein späterer Wechsel zu einer Fachrichtung hin oder ähnliches ist jederzeit möglich. Neben den Kosten, inhaltlichen Grundlagen, Schwerpunkten und Fachrichtungen lohnt sich für einen Vergleich auch der Blick auf das Lernmaterial, die Prüfungsarten, Seminare sowie zusätzliche Services. Je nach Ihrem persönlichen Hintergrund und Ansprüchen finden Sie so in den Bildungsangeboten das, das am besten zu Ihnen passt.

Alternativen

Wer weniger psychologisch, sondern ganzheitlich arbeiten möchte, kommt womöglich mehr für die allgemeine Ausbildung zum Heilpraktiker infrage. Psychologischer Berater dagegen stellen keine Diagnosen, sondern unterstützen bei Krisen, Veränderungen und darüber hinaus allen Herausforderungen im privaten wie im Berufsleben. Die akademische Alternative besteht im Psychologie Studium – sowohl der Bachelor wie auch der Master in Psychologie lassen sich per Fernstudium absolvieren. Wer sich dagegen psychologischen Grundwissen aneignen will, kann das per Kompaktkurs machen: z.B. in Grundwissen Psychologie oder Psychologie Basiswissen. Diese und viele weiteren Psychologie-nahen Fernlehrgänge stellen wir Ihnen in unserem Portal über Psychologische Beratung im Vergleich vor.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Dieses Fernstudium richtet sich einerseits an Personen, die als psychotherapeutischer Heilpraktiker tätig werden und sich auf die dazu notwendige Prüfung vorbereiten wollen. Andererseits eignet sich dieser Fernlehrgag ebenso für etablierte Berufsgruppen, die das psychotherapeutische Wissen hier einbringen und so z.B. ihre Aufgabengebiete erweitern wollen. Grundsätzlich eignen sich alle, die sich für die psychotherapeutische Behandlung von Personen mit oder ohne Störungen interessieren.

Beginn & Dauer

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater lässt sich sofort beginnen und ist auf 12 oder 16 Monate angelegt. Eine Verlängerung ist dabei stets und kostenlos möglich!

Voraussetzungen

Wer bereits 23 Jahre alt ist und einen Schulabschluss mitbringt, kann bei allen Fernschulen direkt mit dem Studium beginnen. Die Prüfung vor dem regionalen Gesundheitsamt erfordert weitere Nachweise. Doch darüber hinaus gibt es auch zulassungsfreie Heilpraktiker Lehrgänge. Ebenso sind individuelle Zulassungen möglich.

Kosten

Zwischen 78 und 197 Euro liegen die monatlichen Studiengebühren für die Ausbildung zum Psychologischen Heilpraktiker.

Probelektion

Die kostenlosen Lektionen direkt aus dem Studiengang vermitteln Ihnen vorab, wie die Ausbildung zum Psychologischen Heilpraktiker abläuft.

Probestudium

Probieren Sie die heilpraktische Ausbildung einfach aus! Bis zu 4 Wochen dauert das Probestudium, das alle Fernschulen Interessierten unverbindlich anbieten.

Abschluss

Probieren Sie die heilpraktische Ausbildung einfach aus! Bis zu 4 Wochen dauert das Probestudium, das alle Fernschulen Interessierten unverbindlich anbieten.

COVID

Im Fernstudium zu Hause sind keinerlei Einschränkungen zu befürchten. Seminare finden oft zusätzlich online statt.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Psychotherapie
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 6-9 Std in der Woche
6-9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.580€
Psychotherapie
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 6-9 Std in der Woche
6-9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.955€
Psychotherapie
Dauer 12 Monate
12 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 6 Std in der Woche
6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.992€
Psychotherapie
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 6-9 Std in der Woche
6-9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.580€
Psychotherapie
Dauer 12 Monate
12 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 936€
Kosten 936€
Psychotherapie
Dauer 18 Monate
16 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 6 Std in der Woche
7 Std./Woche
Kosten 522€-576€
Kosten 1.712€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren