Work life (work-life) balance Konzept

Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach

Als Paar- und Familiencoach unterstützen Sie Menschen in unterschiedlichsten Konstellationen bei der Lösung von Konflikten. Um ein harmonisches Miteinander herzustellen, berücksichtigen sowohl die Gemeinschaft als auch die beteiligten Individuen und ihre Bedürfnisse. Dabei befassen Sie sich häufig mit Beziehungsproblemen z.B. von Paaren oder Eltern und Kind, Rollenkonflikten, Kommunikationsschwierigkeiten helfenden Strategien. Paar- und Familiencoaches sind in Therapieeinrichtungen ebenso wie in psychologischen Praxen und Kliniken anzutreffen und können sich mit der entsprechenden Qualifikation auch als solcher selbstständig machen. Dabei stehen Ihnen 2 Bildungsformate zur Wahl, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen und miteinander vergleichen. So können Sie im Fernstudiengang die umfassende Ausbildung zum Psychologischen Berater mit einer Spezialisierung auf Paar- und Familiencoaching absolvieren. Wer bereits über einen Coaching-Hintergrund verfügt, kann alternativ einen darauf aufbauenden Fernkurs im Paar- und Familiencoaching belegen.

Psychologischer Berater spezialisiert auf Paar- und Familiencoaching

Wer sich erstmals zum Psychologischen Berater ausbilden lassen möchte, um sich sogleich auf Paar- und Familiencoaching zu spezialisieren, nutzt dazu am besten diesen 19-monatigen Fernstudiengang. Der Studiengang „Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach“ wird von mehreren Ferninstituten angeboten und beinhaltet stets die Basisausbildung in psychologischer Beratung und Coaching sowie die darauf aufbauenden Spezialisierungsinhalte. Die Fernanbieter Institut für Lernsysteme (ILS), Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) sowie sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt beanschlagen für das nebenberufliche Selbststudium eine 19-monatige Regelstudienzeit bei etwa 10 Stunden Lernzeit pro Woche. Um bis zu weitere 12 Monate lässt sich die Studienzeit kostenlos verlängern. Je nach Anbieter erarbeiten Sie sich die Inhalte des Lehrgangs mit 23 bis 24 Studienheften und profitieren vom Zugang zum Online Campus Ihres Instituts, auf dem Sie zusätzliche Lernmaterialien, eine Bibliothek, Webinare und viele weitere Services finden.

Studieninhalte „Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach“

Psychologische Beratung und Personal Coaching:

  • Coaching: Verfahren, Definition und Abgrenzung
  • Beratende Kommunikation
  • Ziele und Probleme
  • Selbst- und Weltwahrnehmung, Persönlichkeit und Identität
  • Arbeit mit Glaubenssätzen
  • Träume, Trance, Hypnose
  • Körperliche und mentale Gesundheit
  • Teamkompetenz und Beruf
  • Systemische Beratung, Organisationsberatung, Psychodramen
  • Glauben und Spiritualität
  • Angst, Krisenintervention
  • Konfliktarbeit, Systemische Fragetechnik, Mediation
  • Positive Psychologie, Vergebungs- und Biografiearbeit
  • Methodenintegration
  • Berufliche Praxis
  • Recht, Steuern, Versicherungen
  • Selbstpräsentation und Akquise

Paar- und Familiencoaching:

  • Themen, Erwartungen, Therapieformen, Modelle des Paar- und Familiencoachings
  • Beziehungen, Konstellationen und Orientierungsebenen im Paarcoaching
  • Paarentwicklung
  • Kommunikation und Konflikte – Konfliktreduktion und Stressmanagement
  • Theorien und Analysemethoden im Familiencoaching
  • Familienentwicklung und -beziehungen
  • Ressourcen- und Lösungsarbeit mit Familien
  • Transfer in den Alltag – Qualitätssicherung

Innerhalb von insgesamt 8 Seminartagen üben Sie das theoretische Wissen in Übungen und Coaching-Situationen anzuwenden. So sind Sie schon bald dazu in der Lage, Ihren Klienten bestmöglich beratend und unterstützend zur Seite zu stehen, wenn sie z.B. in ihrer Partnerschaft an ihre Grenzen stoßen. Jeder Teilnehmer des Fernstudiengangs „Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach“ steht außerdem konstant mit einem persönlichen Studienbetreuer in Verbindung, der sämtliche organisatorische Fragen rund um die Weiterbildung zum Familien- und Paarcoach beantworten kann und die einzusendenden Aufgaben korrigiert.

Die Kosten in Form von monatlichen Studiengebühren variieren je nach Anbieter ebenso wie die enthaltenen Zusatzservices. Für einen Vergleich lohnt es sich also, neben der Kosten die in den detaillierten Infomaterialien aufgelisteten Services der Institute zu berücksichtigen. Je nach persönlichen Präferenzen können Sie so das für Sie optimale Bildungsangebot finden.

Das Institut für Lernsysteme (ILS) und die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) berechnen monatlich 187 Euro für den Fernstudiengang „Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach“, insgesamt 3.553 Euro. Bei der sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt liegen die Gebühren bei 215 Euro monatlich und insgesamt 4.085 Euro. Für diesen Studiengang bestehen darüber hinaus zahlreiche Förderungsmöglichkeiten, wie z.B. Ermäßigungen direkt bei den Anbietern für bestimmte Personengruppen oder besonders begabte Teilnehmer, Bildungsprämien, BAföG, Stipendien, Bildungsgutscheine und viele mehr. Ausführliche Informationen hierzu stellen Ihnen die Ferninstitute in Ihren Infomaterialien kostenlos zur Verfügung.

Paar- und Familiencoach via Aufbaukurs

Haben Sie bereits eine grundlegende Coaching-Ausbildung absolviert, können Sie sich mithilfe des 6-monatigen Aufbaukurses im Paar- und Familiencoaching spezialisieren und sich so beruflich weiterentwickeln. Dafür sollten Sie eine Coaching-Ausbildung oder alternativ mindestens eine 10-monatige relevante Ausbildung sowie 50 Präsenzstunden in einer beratenden Tätigkeit nachweisen können. Insgesamt bearbeiten Sie während dieses Fernlehrgangs 6 Studienhefte mit zahlreichen Fallbeispielen und nehmen an 3 Seminartagen teil, während derer Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten unter Anleitung von erfahrenen Coaches vertiefen.

Studieninhalte Aufbaukurs Paar- und Familiencoaching

  • Einführung ins Paar- und Familiencoaching
  • Therapieformen, Modelle, Theorien und Analysemethoden
  • Paarcoaching, Entwicklung, Interaktion
  • Paarcoaching, Kommunikation und Konflikte, Transfer in den Alltag
  • Familienberatung und -coaching, Konfliktreduktion und Stressmanagement
  • Familientheorien und -coaching, Lösungssuche und Ressourcenaktivierung
  • Familiencoaching, Qualitätssicherung, Transfer in den Alltag

Mittels der erlernten Inhalte lernen Sie, Probleme in Beziehungsdynamiken und der Kommunikation zu erkennen und gemeinsam mit Ihrem Klienten zu bearbeiten. So unterstützen Sie erfüllte Bindungen, ein harmonisches Zusammenleben sowie konstruktives Miteinander in Konfliktsituationen.

Das Institut für Lernsysteme (ILS) und die Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB) stellen monatlich 265 Euro für den Fernstudiengang „Paar- und Familiencoach“ in Rechnung, insgesamt 1.590 Euro. Bei der sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt kostet dieser pro Monat 299 Euro, sodass die Gesamtgebühr 1.794 Euro beträgt. Bei der Suche nach dem optimalen Kurs für Sie ist es sinnvoll, zusätzlich zu den Preisen die in den Gebühren enthaltenen Sonderservices zu berücksichtigen. Die kostenlosen Infobroschüren der Institute ermöglichen so einen bestmöglichen Vergleich. In diesen finden Sie zudem zahlreiche Informationen zu möglichen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, von Stipendien, Ermäßigungen, BAföG bis hin zu Programmen einzelner Länder.

Voraussetzungen und Perspektiven

Paar- und Familiencoaches haben vor allem die Aufgabe, Rollenkonflikte zu ermitteln und Probleme in der Beziehung von Eltern und Kindern bzw. zweier Partner einer Beziehung zu behandeln. Sie können analysieren, wo Schwächen in der Kommunikation der Beteiligten liegen und erarbeiten gemeinsam mit ihnen ein Konzept zur Lösung der Konflikte.

In den vergangenen Jahren hat sich die Familien- und Paarberatung zu einem Coachingsektor mit wachsender Nachfrage etabliert. Wer gerne erstmals in diese Branche einsteigen möchte, kann dazu den Fernstudiengang zum Psychologischen Berater mit der Spezialisierung im Paar- und Familiencoaching nutzen. Grundsätzlich sollten Sie dazu Interesse an beratenden Tätigkeiten, Psychologie und Umgang mit Menschen haben. Auf persönlicher Ebene helfen Ihnen Neugier, Empathie und Kontaktfreudigkeit in diesem Berufszweig. Prinzipiell eignet sich dieser Lehrgang für jeden, der daran interessiert ist, ein umfassendes, psychologisches und beratendes Basiswissen sowie eine Spezialisierung auf diesem Gebiet zu erlangen. Die Weiterbildung kann ebenfalls als vorbereitender Kurs für eine zusätzliche Ausbildung in der Psychotherapie hilfreich sein.

Als Paar- und Familiencoach sind Sie qualifiziert als Fachkraft in psychologischen Kliniken, Therapiezentren und beratenden Einrichtungen und können sich zudem als professioneller Paar- und Familiencoach selbstständig machen.
Da sich der Aufbaukurs an ausgebildete Berater richtet, ist eine entsprechende Vorqualifikation nachzuweisen. Doch auch beruflich etablierte Personen aus sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Bereichen verschaffen sich mit der Qualifikation im Paar- und Familiencoaching eine erweiterte Berufsperspektive und neue Kompetenzen.

Alternative Studiengänge

Alternativ zu dem Kompaktangebot des Studiengangs „Psychologischer Berater Paar- und Familiencoaching“ können Sie sich ebenso allein zum Psychologischen Berater ohne Fachrichtung ausbilden lassen und später entscheiden, ob und welche Spezialisierung Sie daran anhängen wollen. Fachrichtungen für Psychologische Berater sind z.B. Entwicklungsberatung, Lernberatung, Entspannungspädagogik, Systemische Beratung und Burnout-Prävention. Diese können stets auch als Aufbaukurs studiert werden. Informationen zur Ausbildung zum Psychologischen Berater mit Fachrichtungen finden Sie hier. Eine Alternative dazu stellt das Studium der Psychologie oder Angewandten Psychologie mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) dar. Ähnliche Lehrgänge, die für Interessierte relevant sein können, sind z.B. der Personal Coach, Mediator oder Paarberater.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Der Fernstudiengang eignet sich grundlegend für alle Interessierten, die sich erstmals in diesen Berufszweig bewegen oder in diesem weiterentwickeln wollen. Bereits etablierte Berater, Psychologen und ähnliche Berufe können mit entsprechendem Nachweis vom Aufbaukurs im Paar- und Familiencoaching profitieren. Die gleichnamige Spezialisierung im Kompaktstudiengang „Psychologischer Berater – Paar- und Familiencoach“ richtet sich vor allem Personen ohne beratende Erfahrungen, die sich eine entsprechende Basisausbildung sowie Fachrichtung verschaffen wollen.

Beginn & Dauer

Die Weiterbildung kann jederzeit begonnen werden und richtet sich frei nach dem individuellen Zeitplan eines jeden Teilnehmers. Die reguläre Lehrgangsdauer beträgt bei allen Fernschulen 19 Monate mit einem ungefähren Zeitaufwand von wöchentlich 10 Stunden. Sollte die vorgegebene Studienzeit nicht ausreichen, um den Lehrgang komplett abzuschließen und alle Lernhefte durchzuarbeiten, bieten alle Fernschulen noch eine kostenfreie Verlängerung um weitere 12 Monate an. Der Aufbaukurs dauert insgesamt 6 Monate und lässt sich ebenso verlängern.

Voraussetzungen

Abgesehen von Ihrem persönlichen Interesse sind keinerlei Voraussetzungen zu erfüllen. Personen, die sich in Therapie befinden, benötigen eine Bestätigung Ihres Therapeuten über ihre persönliche Eignung. Da sich der Aufbaukurs an Personen mit dem Grundwissen in Beratung und Coaching richtet, sind dazu entsprechende Nachweise vorzuzeigen.

Kosten

Die monatlichen Studiengebühren variieren je nach Institut und Kursform zwischen 180 und 300 Euro.

Probelektion

Die kostenlosen Probelektionen der Ferninstitute bieten Ihnen einen Einblick in die Studienabläufe und -inhalte noch vor einer Einschreibung. Nutzen Sie dieses unverbindliche Angebot für einen Vergleich Ihrer favorisierten Studiengänge.

Probestudium

Die Fernschulen bieten die Möglichkeit, die Weiterbildung unverbindlich für vier Wochen kostenfrei zu testen. Auch danach ist noch eine monatliche Kündigung möglich, sollte der Lehrgang doch nicht zu Ihren persönlichen Vorstellungen passen.

Abschluss

Am Ende des erfolgreich absolvierten Lehrgangs nehmen die Teilnehmer an einer Abschlussprüfung teil. Sie erhalten nach dem erfolgreichen Bestehen ein Zertifikat, das auf Wunsch auch auf Englisch ausgestellt werden kann, um es international beruflich nutzen zu können.

COVID-19

Trotz COVID-19 lässt sich dieser Studiengang ohne Einschränkungen studieren und absolvieren. Die Praxisseminare finden ggf. über den Online Campus statt oder lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.
Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater
Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater
Infomaterial anfordern Banner - Psychologischer Berater
Psychologische/r Berater/in – Paar- und Familiencoach
Dauer 16 Monate
19 Monate
3 Seminartage
8 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Paar- und Familiencoach – Aufbaukurs
Dauer 16 Monate
6 Monate
3 Seminartage
3 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
10 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage