Psychologie Studium Voraussetzungen | Konzept der Wissenschaft. Bücherregal voll von Büchern in Form von Baum auf einem Whiteboard.

Die Psychologie Studium Voraussetzungen

Bei dem Gedanken an ein Psychologie Studium kommen vielen direkt hohe Anforderungen in den Sinn. Um sich einzuschreiben benötigt man ein sehr gutes Abitur – oder? Sind die Psychologie Studium Voraussetzungen wirklich so hoch angesetzt? Um mit diesen Vermutungen aufzuräumen, stellen wir Ihnen alle Zulassungsvoraussetzungen für ein Psychologie Studium vor. Das beinhaltet die regulären Voraussetzungen der Universitäten vor Ort wie auch der Fernschulen. Dieser umfangreiche Vergleich stattet Sie mit dem notwendigen Wissen aus, mit dem Sie die am besten geeignetste Bildungseinrichtung für sich finden, um Ihr Psychologie Studium anzugehen. Denn so vielfältig wie die Studiengangsanbieter sind, so unterschiedlich fallen auch deren Psychologie Studium Voraussetzungen aus.

Die Universität vor Ort: Psychologie Studium Voraussetzungen

Weil das Psychologie Studium an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen so beliebt ist, begrenzen entsprechende Zulassungsbeschränkungen die Teilnehmeranzahl. Die beliebten Studienplätzen stehen daher oft nur den angehenden Studierenden offen, die eine besonders gute Abitur-Durchschnittsnote mitbringen, den sogenannten Numerus Clausus (NC). Doch auch andere Faktoren beeinflussen die Studienplatzvergabe.

Der berüchtigte Numerus Clausus (NC)
Der Numerus Clausus (NC) variiert von Jahr zu Jahr, da die Durchschnittsnoten der Schulabsolventen jährlich anders ausfallen und auch die Bewerberanzahl unterschiedlich ausfällt. Gemeint ist damit grundsätzlich die schlechteste Abitur-Durchschnittsnote, mit der man für den gewünschten Studiengang angenommen wird. Alle Studienplatzbewerber werden also nach Ihrer Note aufgelistet und die Studienplatzanzahl von oben beginnend vergeben. Auf diese Weise werden die vorhanden limitierten Plätze von z.B. 50 Stück an die besten Bewerber vergeben. Die besonders hohe Beliebtheit vom Fach Psychologie führt zu einem hohen NC. In Deutschland liegt dieser meist zwischen 1,0 und 1,7.

Das Losverfahren
Tatsächlich hilft das Losverfahren dann weiter, wenn zu viele Bewerber mit identischem NC für die Studienplätze infrage kommen. So werden die letzten freien Plätze dann kurzum verlost.

Wartesemester
Einige Studienplätze gehen an die Personen mit den meisten Wartesemestern. Diese lassen sich durch pures Warten ansammeln. Dies bedingt jedoch, dass man während des Wartens nicht an einer Hochschule eingeschrieben ist. Wer Ideen hat, um diese Zeit sinnvoll zu überbrücken, wird mit einem Psychologie Studienplatz belohnt. Allerdings kann dies bis zu 16 Semester bedeuten – also bis zu 8 Jahre Wartezeit.

Tipp: In NRW gibt es seit 2022 keine „Wartezeitquote“ mehr. Ob und bei welchen Unis welche Anzahl an Wartesemestern noch berücksichtigt wird, sollte also unbedingt einzeln geprüft werden!

Individuelle Auswahlverfahren
Je nach Universität oder Hochschule kann es ganz eigene Verfahren geben, mit denen die Studienplätze – neben NC und Wartesemester – vergeben werden. Zwar wenden die meisten zu großen Teilen das NC Verfahren an. Doch einige Ausnahmen berücksichtigen berufliche Vorerfahrungen, die sich mit dem angestrebten Studienplatz überschneiden. Das können eine Psychologie-nahe Ausbildung oder Berufserfahrungen sein. Auch Eignungstests ermöglichen das Psychologie Studium. Je nach persönlichem Hintergrund lohnt es sich also, die Webseite der angestrebten Hochschule auf Kriterien für die Platzvergabe hin zu prüfen.

Tipp: Grundsätzlich wird seit einigen Jahren auf eine gerechtere Studienplatzvergabe hingestrebt. Der Fokus wandelt sich vom NC weg hin auf die persönliche Eignung des Bewerbers. In Baden-Württemberg ist dazu beispielsweise ein Online-Self-Assessment sowie ein freiwilliges Studienauswahlverfahren eingeführt worden.

Alternativ: ins Ausland oder an eine private Hochschule

Wem besonders der hohe NC abschreckt, kann in verschiedenen ausländischen Universitäten oder privaten Hochschulen einen Studienplatz finden. Hier spielen Schulnoten eine eher untergeordnete Rolle. Dafür können u.U. Studiengebühren auf Bewerber zukommen. Dazu gesellt sich der Umzug in Ausland. Eine private Hochschule (z.B. in Deutschland) setzt ebenso weniger auf Noten, dafür auf Studiengebühren. Doch auch hier ist die Bewerberzahl oft höher als die Anzahl an Studienplätzen, sodass einige private Unis ebenso einen NC angeben. Dieser fällt jedoch oft geringer aus als der NC der staatlichen Hochschulen.

Die Fernuniversitäten: Psychologie Studium Voraussetzungen

Auch an verschiedenen Fernschulen lässt sich Psychologie im Bachelor wie im Master studieren. Der NC ist hier nicht relevant. Es existieren zudem verschiedene Wege, über denen eine Zulassung möglich ist. Das bedeutet, dass auch Personen ohne Abitur Psychologie studieren dürfen, wenn Sie dafür andere Voraussetzungen erfüllen.

Zulassungswege der Fernschulen
Natürlich können Absolventen mit (Fach-)Abitur direkt los studieren. Doch auch, wer stattdessen eine Fortbildungsprüfung mitbringt, erfüllt die Psychologie Studium Voraussetzen der Fernanbieter. Das beinhaltet z.B. Betriebswirte, Bilanzbuchhalter, Fachwirte oder -kaufleute sowie Meister oder Techniker. Auch ein Fachhochschulabschluss, ein Befähigungszeugnis nach der Schiffsoffizier-Ausbildungsverordnung oder sozialpflegerische oder sozialpädagogische Berufe eignen sich für eine Zulassung. Daneben werden ebenso Bewerber mit einer Ausbildung sowie mehrjähriger Berufserfahrung zugelassen. Unter diese Berufserfahrungen zählen auch die Erziehung von Kindern sowie Pflegetätigkeiten. Eine Eignungsprüfung ist in diesem Fall jedoch notwendig. Dabei werden Sie zunächst als Gasthörer für das Psychologie Studium zugelassen und legen diese Prüfung innerhalb von 10 Monaten ab. Nach bestandener Prüfung ändert sich Ihr Status zu dem eines Studierenden.

Studiengebühren
Das Fernstudium kommt mit vielerlei Vorteilen – vom flexiblen Arbeiten bis hin zum digitalen Campus. Die monatlichen Studiengebühren belaufen sich für den Psychologie Bachelor (B. Sc.) auf 207 bis 330 Euro, je nach Fernschule und Studienvariante. Dies deckt sämtliche Materialien, Prüfungen, Seminare und weiteren Services rund um da Studium ab. Wem eine Universität vor Ort lieber ist, kann mit Studiengebühren ab 695 Euro rechnen.

Per Fernstudium lässt sich so die komplette Psychologie Ausbildung absolvieren – inklusive Bachelor und Master. Dabei umgehen Sie einfach die gängigen Psychologie Studium Voraussetzungen.

Alternative Ausbildungen

Wer weniger auf einen akademischen Abschluss setzt, findet mit einer Ausbildung zum Psychologischen Berater womöglich eine spannende Alternative. Diese lässt sich in nur 15 Monaten abschließen und auf Wunsch mit verschiedenen Spezialisierungen kombinieren, die auf bestimmte Zielgruppen oder Methoden abzielen. So können Sie sich von zu Hause z.B. zum Psychologischen Berater und Personal Coach mit Fokus auf Lernberatung und /oder Burnout ausbilden lassen.
Alternativ lässt sich mit einer psychologischen Weiterbildung dieses Knowhow in Ihrem aktuellen Beruf einbringen. Nutzen Sie dazu z.B. Markt- und Werbepsychologie, Kommunikationstraining oder Psychische Gesundheit und Prävention bei Kindern und Jugendlichen. Diese und viele weitere Bildungsangebote stellen wir Ihnen in unserem Portal vor. Daneben empfehlen wir stets das kostenlose Infomaterial der Fernschulen anzufordern, dass Ihnen anschließend kostenfrei und unverbindlich zugestellt wird. Hier erhalten Sie weitere Details zu den von Ihnen favorisierten Studiengängen, Probelektionen und vieles mehr.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Das Psychologie Studium eignet sich für alle Interessierten an psychologischen Zusammenhängen und menschlichen Verhaltensweisen. Innerhalb einer psychologischen Tätigkeit arbeiten Sie oft mit Menschen zusammen, sodass ein gewisses Maß an Kommunikationsfähigkeit und Empathie sinnvoll ist.

Beginn & Dauer

An staatlichen Universitäten beginnt das Studium stets mit den Sommer- oder Wintersemestern im April oder Oktober. Bei einigen Hochschulen ist dies sogar nur im Wintersemester möglich. Bei Fernhochschulen dürfen Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt beginnen. Grundsätzlich dauert das Bachelor-Studium mindestens 6 Semester. Verfügbar sind zudem noch 8- oder sogar 12-semestrige Studienvarianten.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen variieren. Während die Fernschulen verschiedenste Zulassungswege auch für Personen ohne Abitur anbieten, arbeiten staatliche Universitäten meistens mit einem hohen NC. Doch hier ist langsam ein Wandel zu beobachten. Zudem obliegen jeder Hochschule individuelle Regelungen. Es lohnt sich also, intensiv zu vergleichen, um den geeignetsten Bildungsanbieter zu finden.

Kosten

Bei staatlichen Universitäten und Fachhochschulen kommt lediglich ein Semesterbeitrag 2x jährlich auf Sie zu, der meist zwischen 200 bis 300 Euro liegt und z.B. ein Semesterticket beinhaltet. Nicht-staatliche Einrichtungen setzen stets Studiengebühren an. Die Bachelor (B. Sc.) Psychologie an den Fernschulen kostet monatlich zwischen 207 und 330 Euro, je nach Anbieter und Studiengang. Dies findet stets in Teilzeit statt. Ein 6-semestriges Vollzeitstudium vor Ort kostet bei der HS Fresenius je nach Standort 695 bis 795 Euro pro Monat.

Probelektion

Die 1 bis 2 Probelektionen bieten einen direkten Einblick in Ihren Wunschstudiengang. Sie sind kostenlos und stets im Infopaket der Fernanbieter enthalten.

Probestudium

Bis zu 4 Wochen lang lässt sich das Psychologiestudium an den Fernschulen gratis ausprobieren. So verschaffen Sie sich vorab einen Eindruck von dessen Inhalten, Materialien und Abläufen.

Abschluss

Mit der Bachelor-Urkunde können Sie international in Ihr Berufsleben starten oder den Master in Psychologie beginnen.

COVID

Das Fernstudium ermöglicht ein uneingeschränktes Studieren über den digitalen Campus, auch während umfassender Beschränkungen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Psychologie (B.Sc.)
Dauer 36-48 Monate
36-48 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 11.628-12.480€
Psychologie (M. Sc.) + Schwerpunkt
Dauer 36-48 Monate
24-32 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 10.992-11.712€
Psychologie (B. Sc.)
Dauer 36-48 Monate
36-72 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 14.064-25.020€
Psychologie (M. Sc.)
Dauer 36-48 Monate
24 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 16.680€
Angewandte Psychologie (B.Sc.)
Dauer 9 Monate
36-48 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Kosten 2106€
Kosten 10.728-11.472€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren