Die Dauer der Psychologischer Berater Ausbildung - Ein menschlicher Kopf aus Uhren symbolisiert Dauer

Die Dauer der Psychologischen Berater Ausbildung

Wie hoch ist die Dauer der Psychologischen Berater Ausbildung? Da diese Fernausbildung von den Instituten nicht einheitlich geregelt wird, veranschlagen diese unterschiedliche Regelstudienzeiten. Diese dienen wiederum lediglich der Orientierung für Interessierte – denn je nachdem, wie viel Zeit Sie pro Woche zur Verfügung haben, lässt sich das Fernstudium auch schneller abschließen. Diese Variabilität ist im Konzept des Fernstudiums verankert. Um die Ausbildung zum Psychologischen Berater nebenberuflich absolvieren zu können, beträgt die wöchentlich angesetzte Lernzeit deswegen lediglich 8 bis 10 Stunden. Welche Regelstudienzeiten bei dieser Fernausbildung auf Sie zukommen, wie lang die Betreuungszeiten im Einzelnen ausfallen und welche weiteren Faktoren die Psychologischer Berater Ausbildung Dauer beeinflussen, erfahren Sie hier.

Variierende Regelstudienzeiten bei den Fernschulen

Die Ferninstitute Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB), sgd – Studiengemeinschaft Darmstadt, das Institut für Lernsysteme (ILS) sowie die Apollon Akademie bieten die Psychologischer Berater Ausbildung mit einer Dauer von je 15 Monaten an. Während dieses Zeitraums arbeiten Sie etwa 8 bis 10 Stunden wöchentlich mit den bereitgestellten Unterlagen der Fernschule Ihrer Wahl. Bis zu 9 weitere Monate dürfen Sie bei diesen Anbietern über die allgemeine Regelstudienzeit hinaus kostenlos Ihren Lehrgang weiterstudieren.

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) setzt eine Studiendauer von 12 Monaten für das Ausbildungsangebot des Psychologischen Beraters bei einer wöchentlichen Lernzeit von 8 Stunden an.

Das gleichnamige Fernstudium der Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe dauert hier etwa 18 Monate und beinhaltet 8 bis 10 Arbeitsstunden pro Woche. Sowohl BTB als auch Impulse e.V. bieten kostenlose Verlängerungen und individuelle Absprachen an, falls Bedarf besteht.

Psychologischer Berater Ausbildung Dauer: weitere Faktoren

Neben der durchschnittlichen Lernzeit pro Woche kann die Anzahl der Studienhefte bzw. -briefe Aufschluss über die mögliche Psychologischer Berater Ausbildung Dauer eines Fernlehrgangs geben. Je nach Institut schwankt die Zahl zwischen 12 und 27 Heften, sodass Sie pro Monat mindestens 1 bis 3 Hefte einplanen sollten. Je nachdem, wie weitreichend und umfassend die Lehrgangsinhalte ausfallen, umso länger dauert es höchstwahrscheinlich, diese zu verinnerlichen. Einen weiteren Faktor stellt das Praxisseminar dar. Eine Teilnahme am 5- bis 7-tägigen Praxisseminar ist jedoch freiwillig. Dies wird jedoch grundsätzlich empfohlen, um die theoretischen Inhalte anwenden zu lernen, besonders für angehende Berater und Coaches. Viele der Fernschule bieten zusätzliche Angebote über ihren digitalen Campus an. Darunter fallen z.B. Webinare, Sonntagsvorlesungen und viele mehr. Diese sollen den Praxisbezug stärken und das Lernen der anspruchsvollen Inhalte vereinfachen. Je intensiver Sie sich hiermit befassen, umso eher beeinflusst dies Ihre Regelstudienzeit. Auch Ihr persönliches Interesse bildet hier einen Faktor, der die Studiendauer beeinflussen kann. Es macht z.B. einen Unterschied, ob Sie das Fernstudium in Psychologischer Beratung als Weiterbildung und -qualifizierung für Ihren aktuellen Beruf oder Berufszweig nutzen oder ob Sie sich damit erstmalig als Berater und Coach selbstständig machen wollen. Gerade im zweiteren Fall profitieren Sie von den kostenlosen Zusatzangeboten der Fernschulen, die mit Online-Kursen z.B. auf eine selbstständige Tätigkeit und Praxis vorbereiten.

Fachrichtungen beeinflussen die Ausbildungsdauer

Wer das Fernstudium zum Psychologischen Berater bestreitet, kann dies in Kombination mit einer oder mehreren Fachrichtungen machen. Das bietet den Vorteil, beide Bildungsangebote in kürzerer Zeit und zu einem günstigeren Preis als jedes einzeln zu studieren. Je nach Fachrichtung/-en verlängert sich dadurch die Psychologischer Berater Ausbildung Dauer. Zur Auswahl stehen Ihnen bei der BTB die Fachrichtungen Entspannungspädagogik, Entwicklungsberatung, Lernberatung, Paarberatung, Systemische Beratung sowie Burnout-Prävention. Die Grundausbildung plus eine Fachrichtung dauert etwa 18 Monate, 2 Fachrichtungen 24 Monate und 3 Fachrichtungen etwa 30 Monate. Je nach Fachrichtungen sind auch kürzere Zeiten möglich. Die Ferninstitute ILS, sgd und FEB bieten die Fachrichtungen Business Coaching, Paar- und Familiencoaching und Achtsamkeitscoaching an. Je nach Fachrichtung dauern diese inklusive der Grundausbildung zum psychologischen Berater 19 oder 21 Monate. Weitere Fachrichtungen können als 6-monatiger Aufbaukurs angehängt werden.

Ihr Fernstudium – Ihr persönliches Lerntempo

Die Fernanbieter nennen je eine durchschnittliche Regelstudienzeit, die Ihrer Orientierung dient. Weitere zu berücksichtigende Faktoren hierbei sind die wöchentliche Lernzeit, die Anzahl der Studienhefte, aber auch der Lehrgang selbst und dessen Inhalte. Ein Vergleich der Fernschulen, ihrer Lehrgänge, deren Inhalte und Materialien kann Ihnen Aufschluss darüber geben, in welchem Tempo Sie diesen studieren. Bedenken Sie dabei auch, ob Sie aus Interesse oder für eine Weiterqualifizierung studieren oder ob Sie erstmals in den Bereich Beratung und Coaching einsteigen wollen. Bei Zweiterem bietet sich eine intensive Beschäftigung mit den optionalen und zusätzlichen Angeboten der Fernschule an, um einen bestmöglichen Berufseinstieg zu haben. Im nebenberuflichen Fernstudium, das sich kostenlos verlängern lässt, dürfen Sie selbst Ihr Lerntempo wählen.

Bestellen Sie das Infomaterial der verschiedenen Anbieter gratis, um direkt mit einem Vergleich loszulegen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Inhaltlich beschäftigen Sie sich im Beruf des Psychologischen Beraters besonders mit Alltagsproblemen und -herausforderungen im privaten sowie im Berufsumfeld Ihrer Klienten. Neben dem Interesse am Menschen bestehen persönliche Voraussetzungen in Offenheit, Einfühlungsvermögen und guten Kommunikationsfähigkeiten.

Beginn & Dauer

Grundsätzlich beginnen die Kurse sofort, vereinzelte Seminare und Institute sind an fixe Starttermine gebunden. Die Ausbildungsdauer variiert von 12-18 Monaten.

Voraussetzungen

Die Anbieter des Psychologischer Berater Fernlehrgangs variieren zwar in ihren Vorgaben, setzen aber grundlegend einen mittleren Bildungsabschluss und ein Mindestalter von 23 Jahren voraus. Weitere Faktoren können eine Berufsausbildung und ggf. vom Therapeuten attestierte psychische Stabilität sein. Da die Weiterbildung zum Psychologischen Berater besonders bei bereits etablierten Berufsgruppen wie zum Beispiel bei Beratern und Coaches aller Fachrichtungen als Spezialisierung genutzt wird, stellt das Mindestalter meist kein Problem dar. Auch Personen aus wirtschaftlichen, sportlichen und pädagogischen Bereichen können sich mit der Weiterbildung spezialisieren.

Kosten

Die Ausbildung bringt monatliche Kosten von 80 bis 250 Euro mit sich. Da die Ausbildung nicht einheitlich geregelt wird, lohnt sich ein genauer Blick ins Infomaterial.

Probelektion

Neben dem Probestudium gewähren die von uns präsentierten Fernlehrgangsanbieter mittels Probelektionen einen Einblick in die Ausbildungsinhalte des angehenden Psychologischen Beraters. So gewinnen Sie vorab einen Eindruck von den Studienmaterialien und dem Ablauf des Fernstudiums. Dieser kostenlose Service stellt eine gute Entscheidungshilfe bei der Suche nach dem geeigneten Institut dar.

Probestudium

Wer sich für den Fernlehrgang des Psychologischen Beraters interessiert, kann innerhalb eines Probestudiums in dessen Inhalte und Abläufe hineinschnuppern. Bei Nichtgefallen reicht eine kurze Kündigung und das 4-wöchige Probestudium bleibt völlig kostenlos.

Abschluss

Abschließend erhalten Sie Ihr Abschlusszeugnis bzw. -zertifikat, dass Sie als Psychologischer Berater bzw. Personal Coach mit fundiertem Fachwissen und großer Praxiserfahrung ausweist.

COVID

Die Fernlehrgangsstudiengänge sind aufgrund ihrer Konzipierung wenig bis gar nicht von COVID-bedingten Änderungen betroffen. Prüfungen finden in digitaler Form statt. Präsenzseminare sind nicht mehr verpflichtend oder finden ebenfalls auf dem Online Campus statt.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.535€
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.910€
Psychologischer Berater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8-10 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.535€
Psychologischer Berater
Dauer 9 Monate
15 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Kosten 765€
Kosten 2.580€
Psychologischer Berater
Dauer 18 Monate
18 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 1404€
Kosten 1.404€
Psychologischer Berater
Dauer 12 Monate
12 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.992€

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Psychologischen Berater?
Mit den von Ihrem favorisierten Institut zur Verfügung gestellten Materialien begeben Sie sich selbstständig in das Selbststudium zum Psychologischen Berater. Zunächst schreiben Sie sich online für den Fernlehrgang ein. Sie erhalten prompt eine automatisierte Anmeldebestätigung via E-Mail.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Bei der Anmeldung können Sie über den Wunschlehrgang des Psychologischen Beraters hinaus auch bereits Spezialisierungen, Fachrichtungen und Zusatzmodule auswählen. Das Team des zuständigen Instituts überprüft Ihre Angaben und eingereichten Unterlagen innerhalb weniger Stunden oder Tage.
Was passiert nach der Anmeldung?
Wichtige Daten werden Ihnen digital oder postalisch zugesandt, mit denen Sie sich online einen Zugang zum Online Campus verschaffen können. In der 2- bis 4-wöchigen kostenlosen Testphase können Sie einen ersten Eindruck der Ausbildung gewinnen und bei Nichtgefallen von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Zur Auswahl stehen Ihnen dabei der postalische sowie der digitale Weg. Auf diesem erreicht Sie dann auch Ihre Studieneinführung, Ihr Vertrag und Ihre ersten Studienhefte.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Die Hefte bauen inhaltlich aufeinander auf und strukturieren das Studium entsprechend. Sie beinhalten eine Hinführung zum Oberthema und Vorgehen bei der Bearbeitung, Aufgaben, die direkt im Heft zu erledigen sind sowie ein oder mehrere ausführliche Abschlussaufgaben. Hier greifen Sie auf empfohlene Literatur zurück, um das erlernte Wissen zu rekapitulieren und einzuordnen.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Um den Studierenden die Organisation zu erleichtern, finden die Seminartage individuell an Wochenenden oder ab späten Nachmittag statt. Die Teilnahme empfiehlt sich besonders für diejenigen, die hauptberuflich als Psychologischer Berater tätig werden möchten. Zwischen- und Abschlussprüfungen finden, wenn erfordert, vor Ort oder am heimischen PC statt, abhängig vom Anbieter. Dazu benötigen Sie neben Ihren Computer eine Kamera und eventuell auch Ihr Smartphone.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Ohne Abgabefristen arbeiten Sie zwar in Ihrem eigenen Tempo, um in der Regelstudienzeit zu bleiben, empfiehlt sich jedoch die Bearbeitung von 1 bis 2 Studienheften pro Monat. Generell können Sie sich hierbei an der wöchentlich angesetzten Lernzeit von 10 bis 12 Stunden orientieren.
Gibt es Präsenzphasen?
Grundsätzlich beläuft sich die Anzahl verpflichtender Seminartage auf 5 bis zu 8 Tagen. Besonders für angehende hauptberufliche Psychologische Berater empfiehlt sich die Teilnahme, um Beratungssituationen zu üben. Mehrtägige Seminare beinhalten die Ausstellung eines zusätzlichen Zertifikats.
Wie funktioniert der Online Campus?
Eine wichtige Plattform für Ihr Studium besteht in dem Online Campus Ihres Instituts. Dessen Angebote sollen die Studierenden in ihrem Fernstudium unterstützen. Hier findet zudem der Großteil der Kommunikation zwischen Studierenden und Dozenten in Chats, Foren und per E-Mail statt. Außerdem stellt Ihnen der Online Campus diverse Lernmaterialien zur Verfügung, neben Kopien Ihrer Studienhefte weitere Fachdokumente sowie Audio- und Videomaterial. Im persönlichen Bereich widmen Sie sich Ihrer Studienverwaltung und -organisation, prüfen Ihren Fortschritt und melden sich für Seminare und Prüfungen an.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren