Psychologischer Berater mit Fachrichtungen - Schmetterling als Psychologisches Symbol

Psychologischer Berater mit Fachrichtung

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater bietet Dank verschiedener Fachrichtungen attraktive Zusatzqualifikationen an. Der Besuch der Grund-, Gesamt- oder Aufbaukurse ist abhängig von den eigenen Vorkenntnissen und Zielen. Dabei stehen Ihnen bei der Psychologischer Berater mit Fachrichtung verschiedene Spezialisierungen zur Auswahl, darunter Personal Coaching, Business Coaching, Paar- und Familiencoaching, Achtsamkeitscoaching sowie Naturcoaching. Im Fernlehrgang lernen Sie, Betroffene in verschiedensten Lebenslagen und Situationen zu unterstützen und nutzen dazu, je nach gewählter Spezialisierung, Ihr detailliertes Fachwissen.

Der Grundkurs – Psychologischer Berater und Personal Coach

Im 15-monatigen Grundkurs des Psychologischen Beraters und Personal Coach, der sich jederzeit beginnen lässt, arbeiten Sie pro Woche etwa 8 bis 10 Stunden mit den Unterlagen der sgd, ILS oder FEB. Die 18 Studienhefte, Lernvideos und Materialien auf dem Online Campus vermitteln Ihnen psychologische Grundlagen sowie Umgangsweisen für Probleme, mögliche Ressourcen und sinnvolle Zieldefinitionen in der Beratung. Sie lernen ebenso die Themengebiete NLP und Hypnose kennen und erhalten wichtige Kenntnisse der Psychosomatik und dem Zusammenspiel von Körper und Psyche. Als wichtige Beratungskompetenz werden Sie tiefgreifend in Krisenintervention, Konfliktberatung und Mediation ausgebildet.

Auch auf eine künftige Selbstständigkeit werden Sie vorbereitet und erfahren alles über Praxisgründung, Schwerpunktsetzung, Honorar und Gewerbeanmeldung. Wer andere Menschen coachen und sich haupt- oder nebenberuflich als Psychologischer Berater – Personal Coach selbstständig machen möchte, ist in diesem Kurs genau richtig. Die Ausbildung Psychologischer Berater mit Fachrichtung bietet die Chance sich von der Konkurrenz abzusetzen. Berufstätige aus lehrenden, pflegenden, pädagogischen, therapeutischen und anderen Bereichen können von dem vermittelten Wissen profitieren, in dem Sie Ihr neues psychologisches und beratendes Wissen im Berufsalltag einfließen lassen. Das betrifft in Unternehmen z.B. Mitarbeiter im Personalwesen oder Betriebsrat sowie Führungskräfte, die ihre Beratungskompetenz stärken wollen. Im Fernlehrgang Psychologische Beratung und Personal Coaching wird stets auch die persönliche Weiterentwicklung im Privaten gefördert.

Lernstoffübersicht – Psychologische Beratung und Personal Coaching

  • Kommunikation für Coaches
  • Probleme und Ziele
  • Modelle der Selbst- und Weltwahrnehmung, Persönlichkeit und Identität
  • Mentale Metaprogramme, Arbeit mit Glaubenssätzen
  • Traum und Trance im Coaching
  • Hypnose im Coaching
  • Partnerschaft und Familie
  • Gesundheit
  • Beruf · Teamkompetenz
  • Systemische Beratung, Organisationsberatung, Psychodrama
  • Glauben und Spiritualität
  • Angst
  • Krisenintervention
  • Konfliktarbeit, Systemische Fragetechnik, Mediation
  • Positive Psychologie · Vergebungs- und Biografiearbeit
  • Methodenintegration
  • Berufliche Praxis
  • Recht, Steuern und Versicherungen
  • Selbstpräsentation und Klientenakquise

Empfehlenswerte Voraussetzungen für die Ausbildung zum Psychologischen Berater mit oder ohne Fachrichtung sind Empathie, Offenheit im Umgang mit Menschen und ähnliche persönliche Qualitäten. Streben Sie eine selbstständige Tätigkeit an, sollten Sie mindestens 23 Jahre alt sein und einen mittleren Schulabschluss mitbringen. Personen in Therapie benötigen zudem eine Bestätigung für die Eignung zur Ausbildung ihres zuständigen Therapeuten. Die Fernanbieter empfehlen außerdem, im Laufe des Lehrgangs das 5-tägige Seminar zu besuchen, in dem die erlernten Inhalte unter Anleitung in die Praxis umgesetzt werden. Zumeist lässt sich dieses auch digital absolvieren und ist in den monatlichen Gebühren von 194 Euro (sgd) oder 169 Euro (ILS, FEB) bereits enthalten. Die Gesamtsumme der Grundausbildung zum Psychologischen Berater beträgt insgesamt 2.535 Euro oder 2.910 Euro, je nach Institut.

Psychologischer Berater mit Fachrichtung zur Spezialisierung

Um spezielle Zielgruppen anzusprechen, können Sie den Fernlehrgang des Psychologischen Beraters und Personal Coach um verschiedene Spezialisierungen kombinieren und erweitern. Dabei haben Sie verschiedene Optionen zur Verfügung: Der 19- oder 21-monatige Gesamtkurs beinhaltet den Grundkurs „Psychologischer Berater – Personal Coach“ sowie eine Fachrichtung Ihrer Wahl. Diese Fachrichtungen, im Einzelnen Business Coach, Paar- und Familiencoach, Achtsamkeitscoach oder Naturcoach, lassen sich jedoch auch als separater Einzelkurs, ohne den Grundkurs, absolvieren. Diese Aufbaukurse richten sich an Personen mit Vorkenntnissen im Bereich der psychologischen Beratung und dauern je 6 Monate. Im Folgenden stellen wir Ihnen diese Fachrichtungen einzeln vor.

Tipp: Unabhängig von der Psychologischer Berater Fachrichtung gilt: Wer eine selbstständige Tätigkeit als Berater und Coach anstrebt, sollte ein Mindestalter von 23 Jahren sowie einen mittleren Bildungsabschluss für die verschiedenen Fernlehrkurse rund um Psychologische Beratung mitbringen.

Spezialisierung Business Coach

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater mit Fachrichtung Business Coaching bereitet Sie auf eine beratende Tätigkeit in Unternehmen, mit Führungskräften, Teams und einzelnen Angestellten vor. Als Business Coach unterstützen Sie diese bei allen Herausforderungen der Arbeitswelt, Entwicklungen und Veränderungen und liefern Impulse für die Karriere- oder Unternehmensentwicklung. Haben Sie keine psychologischen oder beratenden Vorkenntnisse, können Sie diesen Fernlehrgang als Gesamtkurs belegen, sodass Ihnen innerhalb von 19 Monaten sowohl die Lerninhalte des Grundkurses „Psychologischer Berater – Personal Coach” als auch die der Spezialisierung im Business Coaching vermittelt werden. Haben Sie bereits eine Ausbildung in der Beratung oder Coaching können Sie die Weiterbildung zum Business Coach als 6-monatigen Aufbaukurs bestreiten. Als angehender Business Coach befassen Sie sich in diesem Lehrgang mit:

  • Coaching als Profession – Ethik des Coachings
  • Vertrag und Prozessgestaltung – Organisationskultur und Organisationsberatung im Coaching
  • Führungskräfte im Coaching
  • Lösungsorientiertes Coaching
  • Karriere- und Laufbahncoaching.

Mit diesem Wissenshintergrund ist es Ihnen möglich, Coachings in der Wirtschaft effizient vorzunehmen. Sie lernen z.B., Stärken und Schwächen in der Mitarbeiterführung und der Unternehmensstruktur allgemein zu erkennen und verbessern. Typische Konflikte am Arbeitsplatz können Sie unter Zuhilfenahme von verschiedenen Modellen und Lösungsstrategien beheben. Zudem unterstützen Sie als Business Coach Personen, die sich beruflich verändern wollen und / oder vor besonderen beruflichen Herausforderungen stehen. Dadurch empfiehlt sich dieser Fernlehrgang nicht nur für angehende Selbstständige im Coaching, sondern auch für Führungskräfte. Business Coaches können zudem in der Aus- und Weiterbildung von (angehenden) Führungskräften in Unternehmen tätig sein. Die Spezialisierung des Business Coaches enthält zudem ein 3-tägiges Seminar, bestehend aus insgesamt 25 Unterrichtsstunden zu lösungsorientiertem Coaching und speziellen Themen des Business Coachings. Die Studiengebühren variieren je nach Lehrgangsvariante: Das 19-monatige Gesamtpaket aus Grundkurs „Psychologischer Berater – Personal Coach” und Spezialisierung „Business Coach“ kommt, abhängig vom Lehrgangsinstitut im Monat auf 187 bis 206 Euro und liegt damit bei insgesamt 3.553 Euro bzw. 3.914 Euro. Der 6-monatige Aufbaukurs kostet 265 Euro oder 299 Euro pro Monat und liegt damit insgesamt bei 1.590 Euro bzw. 1.794 Euro.

Spezialisierung Paar- und Familiencoach

Wer sich ohne vorangehende Ausbildung zum Psychologischen Berater mit Fachrichtung direkt auf das Paar- und Familiencoaching spezialisieren möchte, nutzt dazu am besten den 19-monatigen Fernstudiengang. Alternativ können Sie mit entsprechender Vorbildung den 6-monatigen Aufbaukurs im Paar- und Familiencoaching belegen. Damit bieten Sie professionelle Unterstützung für Einzelpersonen, Paare und Familien an, um deren Zusammenleben und Kommunikation zu verbessern. Die im Fernlehrgang erlernten theoretischen Kenntnisse wie Beratungsabläufe, Beziehungsentwicklung, Modelle und Analysemethoden lernen Sie innerhalb eines 3-tägigen Seminars praktisch umzusetzen.

Lernstoffübersicht Paar- und Familiencoach

  • Themen, Erwartungen, Therapieformen und Modelle des Paar- und Familien-coachings
  • Coachingprozess im Paar- und Familiensystem
  • Beziehungen, Konstellationen und Orientierungsebenen im Paarcoaching
  • Paarentwicklung
  • Professionelles Paarcoaching in der Praxis
  • Theorien und Analysemethoden im Familiencoaching
  • Familienentwicklung und Familienbeziehungen
  • Professionelles Familiencoaching in der Praxis

Nicht nur angehende Paar- und Familiencoaches, auch bereits tätige Berater verschaffen sich mit diesem Lehrgang eine Zusatzqualifikation. Wer im psychosozialen Bereich arbeitet oder arbeiten wird, kann den Kurs in Paar- und Familienberatung als Ergänzung nutzen, um das eigene Fachwissen zu erweitern. Angehende Psychotherapeuten und Heilpraktiker finden hier zudem einen geeigneten Vorkurs für Ihre Zusatzausbildung. Als Gesamtkurs kostet die Ausbildung zum Psychologischen Berater mit Spezialisierung auf Paar- und Familiencoaching zwischen 3.553 Euro und 4.085 Euro. Der Aufbaukurs für Fortgeschrittene liegt zwischen 1.590 Euro bzw. 1.794 Euro.

Spezialisierung Achtsamkeitscoach

Achtsamkeitscoaches zeichnen sich nicht durch ihr Wissen über Achtsamkeitstechniken und deren Anwendung aus, sondern können gemeinsam mit ihren Klienten die für diese am besten geeigneten Bewältigungsstrategien erarbeiten. So helfen sie Menschen dabei, aus eingefahrenen Denk- und Verhaltensmustern auszubrechen und eröffnen ihnen einen bewussteren Umgang mit sich selbst. Als Achtsamkeitscoach arbeiten Sie dabei an verschiedenen Lebensbereichen, vom Arbeitsleben, persönlicher Gesundheit über Beziehungen zu anderen Menschen. Die Gesamtausbildung zum Psychologischen Berater und Achtsamkeitscoach dauert 21 Monate bei einer Arbeitszeit von 10 Stunden wöchentlich und liegt preislich zwischen 182 Euro und 187 Euro im Monat. In Kürze wird auch ein 6-monatiger Aufbaukurs für erfahrene Coaches bei der sgd verfügbar sein. Diesen Aufbaukurs bieten die FEB und das ILS bereits an. Die Kursinhalte werden in einem 3-tägigen Praxisseminar über Achtsamkeitscoaching vertieft. Mit dem 5-tägigen Seminar des Grundkurses beinhaltet der Gesamtkurs „Psychologischen Berater und Achtsamkeitscoach“ 8 Seminartage, die in den Studiengebühren enthalten sind.

Inhalte der Spezialisierung Achtsamkeitscoaching

  • Einführung in die Achtsamkeitspraxis
  • Gesundheit, Wohlbefinden und der eigene Körper
  • Achtsamer Umgang mit dem eigenen Geist
  • Achtsamkeit am Arbeitsplatz
  • Achtsamkeit in zwischenmenschlichen Beziehungen
  • Achtsamkeit in der Gesellschaft

Der Lehrgang rund um Achtsamkeitscoaching richtet sich besonders an Personen, die bereits beruflich in psychologischen, therapeutischen, beratenden oder sozialen Berufen tätig sind. Auch wer sich als selbstständiger Coach und Psychologischer Berater etablieren möchte, erhält mit diesem Fernstudium das passende Rüstzeug. Daneben eignet sich diese Zusatzqualifikation für Angestellte in Beratungsstellen, im Gesundheitswesen oder im Personalbereich.

Spezialisierung Naturcoach

Das